thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 29. Dezember 2012
  • • 16:00
  • • Carrow Road, Norwich, Norfolk
  • Schiedsrichter: M. Jones
  • • Zuschauer: 26827
3
ENDE
4

Torwahnsinn in Norwich! Manchester City siegt in Unterzahl knapp

Es schien ganz klar, stand es doch nach wenigen Minuten schon 2:0. Doch das Spiel wurde zu einem Krimi und endete mit 4:3 für den Meister aus Manchester.

Norwich. Die Hausherren von Norwich City empfingen den amtierenden Meister Manchester City. In der letzten Saison der Premier League gab es jeweils zwei haushohe Siege für die Elf von Roberto Mancini. So schien es auch am Samstagnachmittag zu kommen. Edin Dzeko traf zwar nach nur knapp 90 Sekunden, doch die Partie ging knapp mit 4:3 an den amtierenden Meister.

Rasanter Beginn durch Dzeko

Die Fans an der Carrow Road waren noch nicht ganz auf ihren Sitzen, da schepperte es schon im Tor der Kanarienvögel. Nach knapp 90 Sekunden traf Edin Dzeko zum 1:0 für Manchester City. Der Weg für ein erneutes Festival der Tore schien geebnet. Und dass es daran keine Zweifel geben sollte, belegte Dezko nur wenige Minuten später.

Erst stand er ganz allein vor dem Tor und netzte ohne Gegenwehr ein, beim 2:0 verwandelte er einen Pass von Sergio Agüero, der an der Grundlinie stand, zum nächsten Treffer seiner „Citiziens“. Der Meister ließ sich nicht lumpen und war stärker, doch ein Standard sollte den Gastgeber wieder zurück in die Partie bringen. In der 14. Minute holte Vincent Kompany Robert Snodgrass unfair von den Beinen und Anthony Pilkington verwandelte den fälligen Freistoß von der Strafraumgrenze.



Rot für Nasri

Die „Canaries“ zeigten sich ganz und gar nicht beeindruckt oder scheu. Ihr Tor gab ihnen Selbstvertrauen, sie wirbelten nach vorn und hatten mehr Ballbesitz, wenn auch Manchester die gefährlicheren Torchancen kreierte. So auch in der 35. Minute als Zabaleta die Kugel in den Strafraum brachte und Dzeko nur knapp am Tor vorbei köpfte. Es blieb beim 2:1 zur Pause.

Die Anzahl der Spieler änderte sich jedoch kurz vor Halbzeitpfiff. Sebastian Bassong foulte Sami Nasri in der 43. Minute, der Franzose reagierte zu forsch, lieferte sich eine Rangelei mit seinem Gegenspieler und bedrängte ihn mit seiner Stirn. Schiedsrichter Jones bewertete dies, nach Rücksprache mit seinem Assistenten an der Linie, klar mit Rot.



Wieder ein rasanter Beginn der „Citiziens“

Nach Wiederanpfiff kamen die Männer von Mancini erstärkt und offensiv auf das Feld zurück. Dies sollte sich auch schon in der 50. Minute auszahlen, als Sergio Agüero nach einer Vorarbeit von Yaya Toure zum 3:1 für den amtierenden Meister vollendete. Eine knappe Viertelstunde später brachte Russel Martin Norwich erneut ins Spiel zurück, aus dem Mark Bunn sich und seine Mannen scheinbar in der 67. Minute vollständig nahm, als er mit einem Eigentor zum 4:2 traf.

Eigentor und Super-Parade von Bunn

Das Spiel war aber noch nicht vorbei. Es war wieder Russel Martin, der den Außenseiter zurückschoss. Er fälschte einen Schuss seines Teamkollegen ab und erschütterte die „Citiziens“ bis ins Mark (75.). Danach war es nicht einfach für die Gäste. Das Spiel zeigte sich völlig offen, die Spannung war nicht auszuhalten, Norwich versuchte sich immer wieter, wollte nun auch unbedingt den Ausgleich. Keeper Mark Bunn machte mit einer starken Parade (86.) sein Eigentor wett und hielt die Spannung weiter hoch. Doch es sollte nicht mehr reichen. Das Spiel endete sehr glücklich mit einem knappen 4:3-Erfolg für den Meister und Gast aus Manchester.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu diesem Wahnsinnsspiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig