thumbnail Hallo,
Live

WM-Qualifikation Europa

  • 7. September 2012
  • • 20:30
  • • Amsterdam ArenA, Amsterdam
  • Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo
  • • Zuschauer: 49500
2
ENDE
0

Vize-Weltmeister Niederlande startet gegen die Türkei in die WM-Qualifikation

Vize-Weltmeister Niederlande startet gegen die Türkei in die WM-Qualifikation

Der WM-Finalist von 2010 Holland empfängt mit der Türkei gleich zu Beginn einen seiner stärksten Gruppengegner und wird gleich versuchen sich mit drei Punkten abzusetzen


  DIE MÖGLICHEN STARTAUFSTELLUNGEN:

Niederlande
Deutschland

Stekelenburg
van Rhijn, Heitinga, Martins Indi, Willems
Emanuelson, Leroy Fer
Robben, Sneijder, Vlaar
Van Persie
Türkei
Logo Argentinien

Mert
Gökhan Gönül, E.Güngör,Toprak, Hasan Ali
 Sahin, Töre, Turan, Topal 
Yilmaz, Bulut


Personelle Probleme beim türkischen Team
. Nachdem sich Keeper Volkan Demirel (Schulterverletzung im türkischen Supercup) verletzt abmeldete, muss Trainer Abdullah Avci auch auf Volkans Teamkamerden Egemen Korkmaz verzichten. Auch Galas Semih Kaya musste verletzungsbedingt dem National-Coach absagen, sodass die Türkei sich in der Innenverteidigung einem Personalengpass gegenüber sieht. Das zwang Acvi Eren Güngör nachzunominieren. Es sind nicht die besten Voraussetzungen, in diese schwere Qualifikationsgruppe aus Sicht der Türkei zu starten. Der Umbruch ist da, die Spieler jedoch verletzt - wie zum Beispiel Köybasi und Pektemek, die wegen schwerer Verletzungen bis ins neue Jahr ausfallen werden. Somit eintscheidet letztlich die medizinische Abteilung, wer gegen die Niederlande auflaufen wird.

Louis van Gaal hat ebenfalls Ausfälle zu beklagen. So fehlen dem Bondscoach unter anderem der Wolfsburger Dost (der durch Gladbachs de Jong im Kader ersetzt werden soll) oder Neu-Schalker Ibrahim Afellay. Hamburg-Rückkehrer Rafael van der Vaart fand keine Berücksichtigung unter Neu-Coach van Gaal. Dagegen kehrt Türkei-Legionär Dirk Kuyt, seinen starken Auftritten bei Fenerbhace in der heimischen Liga des Gruppengegners gedankt, in die Oranje-Elf zurück. Die Niederländer wollen ihrer Favoritenrolle in Gruppe D gerecht werden und peilen die ersten drei Punkte zu Hause vor den eigenen Fans als Ziel an. Großer Hoffnungsträger bei den Holländern ist dabei Robin van Persie, der seinem Platz in der Sturmspitze sicher haben sollte, auch wenn van Gaal den Konkurrenzkampf des startenden Angreifers, zur Freude von Jan-Klaas Huntelaar, neu bewerten wollte.



  WISSENSWERTES
  • Laut FIFA-Weltrangliste wird es ein ungleiches Duell, denn da rangiert der Gastgeber aus den Niederlanden auf Platz 8 und die türkische Mannschaft liegt auf nur Platz 35.
  • Beide Teams trafen bisher 8 Mal aufeinander. Im direkten Vergleich haben die Oranje-Kicker mit drei Siegen knapp die Nase vorn. Die Türken gewannen ihrerseits zwei Partien. Die übrigen drei Begegnungen endeten unentschieden.
  • Die Marktwerte beider Teams liegen recht weit auseiander. Der der Oranje-Auswahl wird auf 235.250.000 Euro taxiert. Der Wert der Halbmond-Nation wird auf 159.250.000 Euro beziffert. Als wertvollste Spieler treten dabei Robin van Persie mit 47.500.000 Euro und Arda Turan mit 16.000.000 Euro in Erscheinung.

  • Das Durchschnittsalter der Teams ist nahezu identisch. Das der Niederlande liegt bei 25,5 Jahren, das der Gäste aus der Türkei bei 25,8 Jahren

  • Keine leichte Gruppe in der WM-Quali für die Türkei und die  Niederlande, bekommt man es doch zusätzlich noch mit Estland, Ungarn, Rumänien und Andorra zu tun.

  • Den Löwenanteil bei den Türken stellen Fenerbahce und Galatasaray, ansonsten sind 9 der 25 Akteure Legionäre. Bei den Holländern sind es gar 12 von 25 Spielern, die ihr Gehalt im Ausland verdienen

 

Zitate
  • Nuri Sahin wird vor dem Spiel auf der offziellen Homepage wie folgt zitiert: „Über Holland muss man nicht viel sagen. Jeder, der Fußball verfolgt, weiß um die Stärke und die Kapazitäten des Teams. Niemand soll sich von ihrer erfolglosen Europameisteschaft täuschen lassen. Die gleiche holländische Nationalmannschaft stand 2010 im WM-Finale. Trotzdem streben wir hier drei Punkte an.“

  • Okan Buruk Co-Trainer von Abdullah Avci sagte: „Die Niederlande hat seit Jahren ihre eigene Art zu spielen. Sie besitzen sehr wichtige Spieler, die jederzeit alles machen können. Wir haben sie gegen Belgien beobachtet. Holland ist ein Team, das spielt, aber auch spielen lässt. Wir wägen ihre Stärken und Schwachstellen ab und bereiten uns bestmöglich vor. Wir können das Spiel gewinnen oder verlieren. Wir müssen jedes Spiel anders angehen und uns dementsprechend vorbereiten, aber wir wollen Gruppenerster werden. Das ist unser Ziel“, so Buruk laut ligtv.

  • Rafael van der Vaart ist enttäuscht über die Nicht-Nominierung. Gegenüber De Telegraf erklärte er: „Ich bin vollkommen fit und wollte wirklich ein Teil des Teams sein, dass gegen die Türkei spielt. Es ist sehr enttäuschend, dass ich nicht in den Kader berufen wurde. Ich denke, dass immer etwas im Leben eines Fußballers passiert. Ich möchte nicht viel mehr zu diesem Thema sagen.“
EURE MEINUNG: Wer entscheidet die Auftaktpartie für sich?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Spieler im Fokus

R. van Persie

Position: Stürmer

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Keine Frage, absoluter Star und Hoffnungsträger im Moment bei der Oranje-Auswahl ist Goalgetter Robin van Persie, der sich in bestechender Form präsentiert. Er reist mit einem Hattrick vom Wochenende im Rücken an und wird auch die Ersatzgeschwächte Abwehrreihe der Türken wieder vor große Probleme stellen. Es steht außer Frage, dass van Gaal mit van Persie im Sturmzentrum ins Spiel startet.

U. Bulut

Position: Stürmer

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Bei den Türken ist es auch ein Stürmer, der die Hoffnung auf einen Punkt oder gar einen Sieg beim Gastspiel in Holland mehrt. Umut Buluts Formkurve steigt stetig und explosivartig an, was seinem Selbstvertrauen ebenfalls einen großen Schub verliehen hat. Viel wird von seiner Energie und Vorstellung in der Offensive abhängen. Die Türken werden versuchen über Umut Gefahr vor dem Tor der Gastgeber aufzubauen und vielleicht den Überraschungsmoment zu erzeugen, um erfolgreich aus der Begegnung hervorzugehen.

Redaktionstipp

Die Holländer müssen nach der verkorksten EM und der Testspiel-Pleite gegen Belgien einiges an Wiedergutmachungsarbeit leisten. Das werden sie gegen die Türkei, die sich unter Trainer Abdullah Avci in einer Umbruchphase befindet, versuchen zu realisieren. Die Qualität der Oranje-Elf, insbesondere in der Offensivabteilung ist hinlänglich bekannt und trotz ihres schlechten Abschneidens bei der EM, sollte sich niemand täuschen lassen. Das ist die gleiche Mannschaft, die im WM-Finale 2010 nur knapp Spanien unterlag. Die Türkei ist absolut nicht ausrechenbar, weil es mangelt an Konstanz. Zudem haben sie erhebliche Probleme in der Abwehr, da neben Stammtorhüter Volkan, Säulen wie Egemen oder Semih in der Innenverteidigung fehlen. Die Niederländer unter ihrem Disziplinfanatiker und neuen Bondcoach Louis van Gaal, wollen aller Welt wieder beweisen, dass sie eine absolute Topmannschaft sind, die sich letztendlich aufgrund ihrer Qualität und Erfahrung gegen die Gäste durchsetzen wird.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Niederlande

Türkei

Siege
3
2
0
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

Netherlands NLD
Netherlands Niederlande
Unentschieden
Turkey TUR
Turkey Türkei
52%
36%

Top 3 Tipps

Netherlands NLD
1 - 2
Turkey TUR
Netherlands NLD
3 - 1
Turkey TUR
Netherlands NLD
2 - 1
Turkey TUR

Dazugehörig