thumbnail Hallo,
Live

Freundschaftsspiel

  • 14. November 2012
  • • 20:30
  • • Amsterdam ArenA, Amsterdam
  • Schiedsrichter: Pedro Proença
  • • Zuschauer: 51000
0
ENDE
0

Torloses Remis in Amsterdam - Oranje und die DFB-Elf mit Schlafwagen-Fußball

Torloses Remis in Amsterdam - Oranje und die DFB-Elf mit Schlafwagen-Fußball

Getty

Im Klassiker enttäuschten beide Mannschaften auf ganzer Linie und boten den Zuschauern ein mageres Unentschieden.

Amsterdam. Am Mittwochabend trennten sich die Niederlande und die DFB-Elf nach einem insgesamt schwachen Spiel leistungsgerecht mit 0:0. Beide Teams hatten ein paar Blitzmomente, doch am Ende blieb der Klassiker einiges schuldig.

Schwacher Start

Besonders bei der Aufstellung der Niederländer hätte man sich auf ein Offensiv-Spektakel freuen können. Doch die Anfangsphase war geprägt von einigen Fehlpässen und Nervosität. Es dauerte 20 Minuten, bis Mario Götze die erste Chance des Spiels hatte. Der Dortmunder bekam am Fünfer den Ball und scheiterte mehrfach an Heitinga.

Wenige Minuten später war es wieder Götze, der am Strafraum zum Schuss kam, und wieder blieb er an einem Niederländer hängen. Danach hatte Arjen Robben die größte Chance des Spiels, als er nach einem tollen Anspiel von Ibrahim Afellay zunächst an Neuer vorbeikam und anschließend im Rasen hängen blieb. In der 40. Minute haben einige den Ball schon drin gesehen, als Marco Reus nur das Außennetz traf. Kurz vor der Pause hatte Gündogan Pech, als sein Schuss erneut von Heitinga abgeblockt wurde.

Die zweite Halbzeit startete ähnlich. Es entstand kein wirklicher Spielfluss, im Spiel mangelte es an Tempo. Deutschland hatte die Partie im Griff, doch im Angriff fehlte die letzte Entschlossenheit. Zwischenzeitlich musste Ibrahim Afellay verletzt vom Platz. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie noch ereignisloser, beide Teams agierten zu zaghaft und gingen absolut keine Risiken ein. Besonders die Elftal agierte sehr defensiv, der DFB-Elf fiel dazu nicht viel ein.

In der Schlussphase hatte der eingewechselte Janmaat die Riesenchance, nachdem er von Kuyt fein angespielt wurde, doch Neuer war zur Stelle und zeigte sein ganzes Können. Anschließend probierte es Elia aus der Distanz, das Leder flog über den Kasten. Gegen Ende der Partie war Oranje wieder am Drücker, doch es reichte nicht mehr für einen Sieg.

Bei der Einzelkritik konnte sich kein Spieler großartig hervorheben. Die Innenverteidigung stand sicher, die Offensive blieb auf beiden Seiten blass. Wie die Spieler im Einzelnen abgeschnitten haben, erfahrt ihr hier.

EURE MEINUNG: Wie habt ihr das Spiel gesehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig