thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 6. Januar 2013
  • • 20:45
  • • Stadio San Paolo, Napoli
  • Schiedsrichter: P. Tagliavento
  • • Zuschauer: 35000
4
ENDE
1

Die Cavani-Show: Neapel schlägt den AS Rom mit 4:1

Nach einer torreichen Partie konnten sich die Gastgeber klar durchsetzen. Der Stürmer verhalf seiner Mannschaft mit drei Toren zum verdienten Sieg.

Neapel. Nach der Winterpause traf der Gastgeber SSC Neapel am 19. Spieltag der Serie A auf den AS Rom. In einer umkämpften und torreichen Partie konnte Edinson Cavani drei Treffer erzielen. Am Ende setzten sich die Gastgeber mit 4:1 durch.

Frühe Führung für Neapel

Bis das erste Tor fiel, vergingen lediglich vier Minuten. Nach einer maßgeschneiderten Vorlage von Goran Pandev kam der uruguayische Nationalspieler Edinson Cavani an das Spielgerät und schob es locker ins rechte Eck. Rom wirkte sichtlich angeschlagen, versuchte aber dennoch, die Führung der Hausherren zu egalisieren. Trotz alledem fehlten den Gästen die Mittel und Wege in den Strafraum, da die heimische Abwehr kompakt stand und keinerlei Gefahr zuließ.

Cavani erhöht auf 2:0

Bis zur Halbzeit kam es zu mehreren Strafraumszenen, die aber meistens mit ungefährlichen Eckstößen endeten. In der dritten Spielminute der zweiten Halbzeit war es dann wieder soweit: Nach vielen unübersichtlichen Zweikämpfen im Sechzehner der Gäste stand Cavani goldrichtig und verwandelte die Chance zur 2:0-Führung mit einem gezielten Schuss ins linke obere Eck.

Cavani sichert Hattrick, Osvaldo mit Ehrentreffer

Nach dem zweiten Gegentor wurden die Gäste auf einmal aggressiver und entschlossener. Vor allem Destro bekam zwei exzellente Gelegenheiten zum Anschlusstreffer, scheiterte jedoch immer wieder an Neapels De Sanctis. Der Torhüter rückte in der 66. Spielminute in den Vordergrund, als er einen Schuss von Osvaldo und unmittelbar danach den Nachschuss von Francesco Totti abwehren konnte.

Vier Minuten später sicherte Cavani seiner Mannschaft mit seinem dritten Treffer des Abends den Sieg: Nach einem Eckstoß sprang der Stürmer in die Luft und köpfte durch die Beine des Keepers. In der 73. Spielminute gelang AS Rom durch Osvaldo der Ehrentreffer. Der eingewechselte Nationalspieler Italiens wurde von Miralem Pjanic in Szene gesetzt und schob das Spielgerät gekonnt ins Eck.

Maggio mit Last-Minute-Treffer

Die Partie schien schon lange entschieden, doch Neapels Profi Christian Maggio ließ die Fans noch einmal feiern. Der Mittelfeldakteur setzte sich gegen den Torhüter durch und netzte zum 4:1-Endstand ein.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr das Ergebnis?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig