thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 16. März 2013
  • • 18:30
  • • Old Trafford, Manchester
  • Schiedsrichter: M. Clattenburg
  • • Zuschauer: 75605
1
ENDE
0

Manchester United nutzt den City-Patzer

Manchester United nutzt den City-Patzer

Getty Images

Manchester United hat nach der Niederlage des Stadtrivalen einen großen Schritt in Richtung Titel gemacht. Gegen Reading reichte ein Rooney-Tor zum wichtigen Arbeitssieg.

Manchester. Manchester United hat am 30. Spieltag der englischen Premier League den Ausrutscher von Manchester City genutzt und den FC Reading mit 1:0 (1:0) besiegt.

Vor 75.605 Zuschauern im Old Trafford erzielte Wayne Rooney mit einem abgefälschten Schuss den Siegtreffer für den Tabellenführer (21.).

United hat damit aus der Niederlage von Man City beim FC Everton Kapital geschlagen und nun 15 Punkte Vorsprung vor dem Stadtrivalen. Die Meisterschaft ist der Mannschaft von Sir Alex Ferguson damit kaum noch zu nehmen.

Reading hingegen hat Spiel Eins nach der Entlassung von Aufstiegstrainer Brian McDermott verloren und steht mit nun sieben Punkten Rückstand auf das rettende Ufer vor dem Wiederabstieg.

Van Persie zurück in der Startelf

Bei den Red Devils kehrte Robin van Persie in die Startelf zurück, nachdem er im FA Cup-Viertelfinale am vergangenen Sonntag gegen Chelsea (2:2) nur auf der Bank saß.

Nach verhaltenem Beginn beider Teams wurde es erstmals in der 15. Minute interessant. Rio Ferdinand spielte einen starken Diagonalball auf den linken Flügel zu Ashley Young, der Fahrt aufnahm und aus spitzem Winkel aufs Tor abzog. Der Ball strich knapp am rechten Pfosten vorbei. 

Ferdinand leitet ein, Rooney vollendet

Manchester forcierte das Angriffsspiel und ging in der 21. Minute in Führung. Wieder war es Ferdinand, der den Angriff einleitete und Rooney bediente. Dessen Volleyabnahme aus 17 Metern wurde noch entscheidend abgefälscht und flog über Gäste-Keeper Stuart Taylor hinweg ins Tor.

Die Gäste fanden offensiv kaum statt, kamen aber in der 31. Minute zu ihrer größten Chance. Hal Robson-Kanu, Hinspiel-Torschütze beim spektakulären 3:4 im Dezember, versuchte sich an einem Schlenzer aus 22 Metern, verfehlte das Tor von David de Gea aber knapp.

Ereignisarme zweite Halbzeit 

Reading erhöhte im zweiten Durchgang den Druck und attackierte die "Red Devils" nun bereits deutlich höher. United zog ebenfalls das Tempo an und verlagerte das Spiel allmählich wieder in die Hälfte der Gäste. Chancen waren jedoch Mangelware. 

Ferguson brachte mit Michael Carrick für Young nach 74 Minuten einen weiteren Defensivspieler und war nun auf Ergebnissicherung aus, was letztendlich auch gelang. United holte damit einem klassischen Arbeitssieg, der jedoch aufgrund des City-Patzers Gold wert ist.


EURE MEINUNG: Ist ManU die Meisterschaft in der Premier League noch zu nehmen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig