thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 8. April 2013
  • • 21:00
  • • Old Trafford, Manchester
  • Schiedsrichter: M. Dean
  • • Zuschauer: 75498
1
ENDE
2

Manchester City triumphiert bei Manchester United

Manchester City triumphiert bei Manchester United

Getty

Im Derby of Manchester wurde den Zuschauern ein packendes Spiel geboten. Am Ende konnte erneut Manchester City im Old Trafford triumphieren.

Manchester. Im Premier League-Spiel zwischen Manchester United und Manchester City konnte der Verfolger Boden gut machen. Das Team von Roberto Mancini konnte erneut im Old Trafford triumphieren. Endstand 1:2 für die „Citizens“.

Die „Red Devils“ gingen mit einem 15-Punkte-Vorsprung in die Partie gegen die „Citizens“. Der ärgste Verfolger des designierten Meisters konnte mit einem Sieg zumindest eine theoretische Chance auf die Titelverteidigung aufrecht erhalten.

Torlos zur Halbzeit

Zu Beginn gleich hohes Tempo von beiden Mannschaften. Van Persie mit dem ersten Warnschuss in der achten Minute, der allerdings knapp am Tor vorbeigeht. In der 20. Minute warf sich Phil Jones in den Abschluss von Carlos Tevez werfen, bevor dieser nach Silva-Zuspiel aus fünf Metern vollstrecken konnte. Klare Torchancen kamen auf beiden Seiten in der ersten halben Stunde trotz hohem Engagement beider Teams jedoch nicht zu Stande.



Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde die Partie dann härter und die Nickligkeiten zwischen den beiden Klubs aus Manchester nahmen zu. In der 45. Minute dann noch die Gelegenheit für Rafael, der nach Ablage von van Persie mit einem Heber nur das Aluminium traf. Torlos ging es in die Pause.

Packendes Derby

Sir Alex Ferguson und Roberto Mancini schickten ihre Teams unverändert in die zweite Halbzeit. Manchester City konnte dann in der 51. Minute die Führung für die Gäste erzielen. Nach einem Angriff über die linke Seite konnte Nasri auf Milner ablegen, dessen Schuss von Jones abgefälscht in den Maschen landete.

Dann nahm die Partie Fahrt auf. Nur sieben Minuten später konnte United ausgleichen. Nach einer scharf getretenen Freistoßhereingabe fand Robin van Persie am langen Pfosten Phil Jones, der den Ball gegen Kompany köpfte, von aus er den Weg ins Tor fand. Keeper Joe Hart sah bei dieser Aktion nicht glücklich aus.

Mancini beweist glückliches Händchen

In der 70. Minute konnte Joe Hart jedoch gewohnt sicher gegen Danny Welbeck parieren. Mit der Einwechslung von Sergio Agüero wollte Mancini den Druck zusätzlich erhöhen. Der Eingewechselte war es dann auch der die Gäste wieder in Führung brachte. Eine tolle Einzelleistung Agüeros, der gleich vier Abwehrspieler Uniteds stehen ließ und wuchtig aus zehn Meter verwandelte, bedeutete das 1:2 in der 79. Minute.

In der Schlussphase wurde das Spiel dann hektisch. Nachdem United nach einer offensichtlichen Verletzung David Silvas den Ball nicht ins Aus beförderte, kam es zu Rangeleien und Rudelbildung. Doch Referee Mike Dean hatte die Partie völlig unter Kontrolle. Auch die vier Minuten Nachspielzeit konnte United nicht nutzen, um noch einmal auszugleichen.

Damit verkürzt Manchester City den Abstand zum Tabellenführer auf zwölf Punkte. Doch bei sechs ausstehenden Spielen muss man beim amtierenden Meister auf einige Ausrutscher des Nachbarvereins hoffen.

EURE MEINUNG: Ist der Titel für United trotz der Niederlage gegen City nur Formsache?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig