thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 13. Januar 2013
  • • 14:30
  • • Old Trafford, Manchester
  • Schiedsrichter: H. Webb
  • • Zuschauer: 75501
2
ENDE
1

Manchester United schnappt sich drei Punkte gegen Liverpool

Manchester United schnappt sich drei Punkte gegen Liverpool

Getty Images

Am Sonntag fand eines der heißesten Treffen im Januar statt: United empfing den FC Liverpool. RvP und Vidic besiegelten den knappen Sieg für die Red Devils.

Manchester. Dieses Spiel ist für manch einen Fan wichtiger als die Meisterschaft: Manchester United empfing am Nachmittag den FC Liverpool am 22. Spieltag der laufenden Premier League-Saison. Sir Alex Ferguson spricht gerne vom „biggest club game in the world“, weil zwei der traditionsreichsten Vereine, die eine elendige Rivalität verbindet, aufeinander treffen. Brendan Rodgers auf der anderen Seite wollte den Positivtrend der letzten Spiele auch gegen den absoluten Favoriten fortsetzen. Robin van Persie setzte sich in der 19. Minute auf die Torschützenliste des Nachmittags. Es folgten Nemanja Vidic und Daniel Sturridge in der zweiten Halbzeit. So endete die Partie mit 2:1.

Der erste Punkt wurde bereits vor der Partie abgehandelt: Brav gaben sich Patrice Evra und Luis Suarez die Hand. Nach Spielbeginn wurde sich erst einmal nach allen Regeln der Kunst abgeklopft. Viele kleine Fouls bestimmten die erste Viertelstunde, in der keine der beiden Mannschaften wirklich hinter dem Ofen vorkommen wollte. Mit der Zeit legte sich United den FC Liverpool immer weiter zurecht, bis Robin van Persie in der 19. Minute traf. Wisdom hatte Evras Flanke auf dem Flügel nicht verhindern können, in der Mitte verlor Agger in diesem Moment seinen Gegenspieler van Persie. So konnte der Niederländer humorlos zentral vorm Tor abziehen und sein Team in Führung bringen.

Kagawa bricht Reina die Nase

Bis zur Pause sahen die Zuschauer im proppenvollen Old Trafford eine rasante und packende Partie, die United die meiste Zeit beherrschte. Liverpool gelang nur selten der Weg nach vorn. Auch wenn bereits Januar ist, scheint das Mittelfeld noch immer nicht ganz verbunden mit dem freien Satelliten Luis Suarez. So versuchte Gerrard einen Doppelpass an der Strafraumgrenze, als der Uruguayer nicht einmal losrannte. Einen Torerfolg hätte sich Liverpool nicht verdient. Aufreger zum Ende der Halbzeit, als Kagawa direkt von Wisdom in Reina geschubst wurde. Seine Schulter landete auf der Nase des Keepers. Nach drei Minuten Behandlungszeit ging es weiter. Nach weiteren zwei Minuten Nachspielzeit durfte sich Reina in der Halbzeit und damit in der Kabine behandeln lassen.



Kein Rot für Skrtel, Tor für United

Zehn Minuten nach Wiederanpfiff war Howard Webb äußerst gnädig: Skrtel hatte klar als letzter Mann ohne Gegen- und Mitspieler weit und breit Welbeck wenige Meter vor der Strafraumgrenze gestoppt. Was Rot hätte sein müssen, wurde eine Gelbe Karte. Aus dem Freistoß heraus entstand eine Minute später das 2:0 für United. Robin van Persie zog den Schuss auf den langen Pfosten, wo Patrice Evra nur noch einnicken musste - keine Chance für Reina.

Gute Antwort von Liverpool

In der 57. Minute glänzte kurz auf, was Steven Gerrard als Spieler so wahnsinnig wichtig macht. Im Mittelfeld erkämpfte er den Ball und kam nur Sekunden später vorne zum Abschluss, den De Gea abprallen lassen musste. Sturridge stürzte zum Ball und versenkte ihn. So gingen die beiden Teams in eine spannende Schlussphase, die mit einer fantastischen Chance von Shinji Kagawa eingeleitet wurde. Der Japaner schoss in der 65. Minute halbhoch aus der Distanz auf das Tor von Reina, der mit einer schönen Parade zur Ecke klärte.

Manchester baute ab der 70. Minute immer weiter ab und ließ Liverpool wieder vollends in die Partie kommen. So musste auch Sir Alex in der 73. Minute einmal bestimmt aufstehen. Nach zwei defensiven Wechseln seinerseits war die Marschroute Uniteds für die letzten zehn Minuten klar. Rodgers hingegen versuchte es noch einmal mit Henderson. Der Lucky Punch gelang den in der zweiten Halbzeit erwachten Liverpoolern trotz vollen Einsatzes in der Schlussviertelstunde nicht mehr. Einen Punkt hätten sie sich allerdings verdient.

EURE MEINUNG: Hat United das Spiel zu sehr aus der Hand gegeben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig