thumbnail Hallo,
Live

FA Cup

  • 10. März 2013
  • • 17:30
  • • Old Trafford, Manchester
  • Schiedsrichter: H. Webb
  • • Zuschauer: 75196
2
ENDE
2

FA Cup: Rasantes 2:2 zwischen Manchester und dem FC Chelsea!

FA Cup: Rasantes 2:2 zwischen Manchester und dem FC Chelsea!

Getty Images

Im FA Cup trafen am Sonntagnachmittag Manchester United und der FC Chelsea aufeinander. Jedes der Teams hatte eine starke Halbzeit, so ging das Spiel unentschieden aus.

Manchester. Nach dem Ausscheiden in der Champions League wollte Manchester United am Sonntagnachmittag im Viertelfinale des FA Cups Wiedergutmachung vor heimischem Publikum im Old Trafford leisten. Sir Alex Ferguson ließ dabei seine beste Elf auflaufen, sein Gegenüber Rafa Benitez war ebenso erpicht darauf, durch ein Weiterkommen des FC Chelsea weitere Kreditpunkte bei den Fans zu sammeln. Am Ende spielten beide Teams 2:2. Die Tore erzielten Chicharito, Wayne Rooney, Eden Hazard, Ramires.

Doppelschlag zu Beginn

Die Hausherren wollten gar nicht lange fackeln und führten bereits nach 11 Minuten 2:0. Zunächst konnte Carrick mit einem einfachen Chip Chicharito in beste Position bringen, um per Kopf gegen Cahill abzuschließen. Der Ball flog am halb rausgelaufenen Cech vorbei ins Netz. Das zweite Tor war ein sagenhaftes Freistoßtor von Wayne Rooney, der von der linken Strafraumkante direkt traf. Der Ball wurde in der Luft noch von Luiz und seiner Zottelmähne abgefälscht, sodass Cech wieder ins Leere taumelte. Die größte Chance der Blues innerhalb der ersten 25 Minuten war eine Kombnation zwischen mata und Lampard, der plötzlich frei vor De Gea zum Abschluss kam, aber nur direkt auf den Keeper ziehen konnte.

Chelsea fast chancenlos

Auch in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit konnte Chelsea kaum einen Schuss auf das Tor von Manchester United bringen. Dabei gelang den Blues noch am ehestes etwas über ihren rechten Flügel, weil Gegenspieler Evra oft außer Position agierte und so den Weg für den agilen Moses und seinen Außenverteidiger Azpilicueta frei machte. Die schönste Kombination gelang eben jenem Moses im Zusammenspiel mit Juan Mata, der seinen Mitspieler per Hackentrick in die Box schickte. Der Nigerianer verzog allerdings seinen Abschluss, sodass sich De Gea nicht bemühen musste. So gingen United und Chelsea mit dem 2:0 in die Kabine. Kurz vor Abpfiff musste Nani verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Valencia in die Partie.



Doppelwechsel bei den Blues

Fünf Minuten waren in Hälfte zwei gespielt, als Benitez doppelt wechselte: Lampard und Moses mussten runter, Hazard und Mikel kamen. Eden Hazrd möbelte die Offensive der Blues sofort auf und brauchte nur wenige Minuten, um den Anschluss zu markieren. Wunderbar schlenzte er nach zweiminütigem Powerplay der Blues den Ball ins lange Eck. Ein wahres Traumtor, das die Blues sofort wieder wach kitzelte. Sir Alex reagierte sofort und brachte van Persie für Chicharito.

Doppelschlag auch bei den Blues

Gespiegelte Halbzeiten im Theater der Träume: Ramires wartete zehn Minuten, um den Ausgleich für die Blues zu machen. Im Konter konnte er Evans abwimmeln und zog ins lange Eck. De Gea kam nicht mehr ran. Was war bloß mit Chelsea los? Von einem Moment zum nächsten war jegliche Überlegenheit dahin! Ferguson brachte noch Welbeck für Kagawa und Benitez erlöste Ba von seiner Unsichtbarkeit auf dem Platz. Er wurde durch Fernand Torres ersetzt. In einer rasanten Schlussphase kamnoch durch Mata und beinahe Cole zu Großchancen, es sollte aber nicht sein, das Spiel endete 2:2. So werden sich die Teams zu einem Rückspiel an der Stamford Bridge treffen.

EURE MEINUNG: Hätte eine Mannschaft heute den Sieg verdient?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig