thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 18. September 2011
  • • 17:00
  • • Old Trafford, Manchester
  • Schiedsrichter: P. Dowd
  • • Zuschauer: 75455
3
ENDE
1

Manchester United feiert gegen Chelsea London fünften Saisonsieg

Englands Meister entschied das Spitzenspiel gegen den Vizemeister zu seinen Gunsten und ist schon wieder auf dem besten Weg zur Titelverteidigung.

Manchester. Fünf Spiele, fünf Siege! Titelverteidiger Manchester United hat gegen Chelsea London am 5. Spieltag mit 3:1 gewonnen und ist jetzt alleiniger Spitzenreiter der englischen Premier League. Damit hielt auch die Heimserie der Red Devils, die in der League vor eigenem Publikum am 3. April 2010 verloren – gegen Chelsea London (1:2).

Enormes Anfangstempo

Manchester United begann wie geplant mit dem spanischen Torhüter David de Gea zwischen den Pfosten und nur mit einer Änderung zur Vorwoche, so begann Fletcher für Carrick. Bei Chelsea durfte dieses Mal Meireles für den etatmäßigen Mittelfeldspieler Mikel von Beginn an ran. Das Spiel nahm dann auch gleich vom Anpfiff weg so richtig Fahrt auf und beide Teams legten ein enormes Tempo vor.

Frühe Führung für Manchester United

Die erste Chance des Spiels hatte Ramires, der nach klasse Flanke von Ashley Cole aus spitzem Winkel an Uniteds-Keeper de Gea scheiterte (3.). Fünf Minuten später lag der Ball dann auf der Gegenseite im Tor. Ashley Young zirkelte einen Freistoß in den Strafraum und Smalling stieg aus stark abseitsverdächtiger Position am höchsten und köpfte zur frühen Führung für die Gastgeber ein – die aufgrund der Abseitsstellung hätte eigentlich gar nicht zählen dürfen.

Nach 27 Minuten dann die Riesenchance für Chelsea zum Ausgleich, als Fernando Torres uneigennützig vorm Tor den Ball auf den mitgelaufenen Ramires passte, der statt aus fünf Metern den Ball ins Tor zu schieben, Uniteds Keeper anschoss. Die Strafe folgte auf den Fuß.

Traumtor zum 2:0

Denn acht Minuten vor dem Seitenwechsel sorgte Nani mit einem Traumtor für das Highlight des Spiels. Der Portugiese marschierte nahezu ungehindert durchs Mittelfeld und drosch den Ball dann aus 18 Metern mit seiner überragenden Schusstechnik in den Winkel. Doch für die Gäste kam es noch schlimmer, als Wayne Rooney kurz vor der Pause ein großes Durcheinander in der Chelsea-Defensive zum 3:0 nutzte.

Chelsea schlägt zurück

Chelsea geschlagen? Nicht ganz. Denn in der zweiten Halbzeit kam Anelka für Frank Lampard, der überraschend Platz machen musste, und sorgte für viel Schwung und leitete nur 30 Sekunden nach Wiederanpfiff mit einem tollen Pass auf Torres den ersten Treffer für die Gäste ein. Der spanische Weltmeister schloss eiskalt mit einem Heber über de Gea ab. Manchester United schüttelte sich kurz und spielte dann weiter offensiv nach vorn.

Dicke Chancen bleiben ungenutzt

Eine kuriose Szene sollte in der zweiten Halbzeit der andere folgen. Erst nagelte Nani einen Schuss an die Lattenunterkante und wurde beim Nachschuss angeblich unfair gehindert. Referee Dowd zeigte auf den Punkt und Rooney schnappte sich die Kugel. Was dann folgte erinnerte an so manchen Fehlschuss a lá Beckham und Terry, denn Rooney rutschte weg und schoss gefühlt fünf neben und zehn Meter übers Tor. Danach konnte selbst der Top-Stürmer sich ein Schmunzeln nicht verkneifen.



Torres verfehlt das leere Tor

Den größten Bock schoss dann aber Fernando Torres in der 83. Minute, als er Uniteds Keeper schon umkurvt hatte und dann aus fünf Metern völlig ungehindert neben das Tor schoss. Dieser Treffer, den er ganz einfach machen muss, hätte das Spiel in der Schlussphase sicherlich noch mal spannend gemacht und so blieb die letzte Szene der Partie dem eingewechselten Dimitar Berbatov vorbehalten, der ebenfalls eine Hundertprozentige nach einem Konter liegen ließ, als ihn Rooney nach einem Konter klasse auflegte und der Bulgare aber nur ein Schüsschen aus fünf Metern aufs leere Tor hinbekam und Ashley Cole so den Ball doch noch von der Linie schlagen konnte.

Tabellenführung verteidigt


Am Ende feierte Manchester United einen verdienten und nie wirklich gefährdeten Sieg gegen Chelsea London und übernimmt wegen des Remis des Stadtrivalen Manchester City beim FC Fulham die alleinige Tabellenführung.

Eure Meinung: Wie habt ihr das Spiel gesehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig