thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 22. April 2013
  • • 21:00
  • • Old Trafford, Manchester
  • Schiedsrichter: A. Taylor
  • • Zuschauer: 75591
3
ENDE
0

Manchester United dank Van-Persie-Gala vorzeitig Meister

Manchester United dank Van-Persie-Gala vorzeitig Meister

Getty

Manchester United hat sich durch ein 3:0 gegen Aston Villa die englische Meisterschaft gesichert. Mann des Tages war Robin van Persie, der alle drei Tore erzielte.

Manchester. Manchester United hat sich durch einen 3:0 (3:0)-Sieg gegen Aston Villa bereits vier Spieltage vor Schluss den 20. Meistertitel der Vereinsgeschichte gesichert. Die Red Devils liegen in der Premier League nun mit 16 Punkten uneinholbar vor dem Stadtrivalen Manchester City. 

Mann des Tages war im Old Trafford dabei Robin van Persie, der Manchester nach nicht einmal 90 Sekunden auf die Siegerstraße brachte. Nach einer Flanke von Rafael bediente Ryan Giggs den Niederländer mustergültig, der den Ball daraufhin aus kurzer Distanz nur noch über die Torlinie drücken musste. Dem Treffer war allerdings eine Abseitsposition von Antonio Valencia vorausgegangen, die das Schiedsrichtergespann nicht bemerkt hatte.

United hatte das Spiel komplett im Griff und hätte durch eine weitere Chance von van Persie (4. Minute) und einen Pfostenschuss von Rafael (10.) sogar schnell nachlegen können. Letztendlich sorgte van Persie (13.) dann nach einem langen Pass von Wayne Rooney mit einer traumhaften Direktabnahme aus rund 17 Metern für das 2:0. Auch diesen Treffer erzielte er allerdings aus abseitsverdächtiger Position.

Van Persie mit einem Dreierpack

Noch vor der Halbzeitpause schlug van Persie (33.) schließlich ein weiteres Mal zu: Nach einem Konter bediente Giggs den Torjäger erneut, der den Ball dieses Mal mithilfe des Innenpfostens im Tor unterbrachte. Für den Niederländer, der wohl erneut minimal im Abseits stand, war es bereits der fünfte Hattrick in der Premier League. In der zweiten Halbzeit machte van Persie dann auch noch in der Defensive auf sich aufmerksam, als er einen Kopfball von Andres Weimann (50.) noch von der Linie köpfte. Ein weiteres Tor fiel nicht mehr.

Während United der zwanzigste Meistertitel damit nicht mehr zu nehmen ist, muss Aston Villa derweil weiter um den Klassenerhalt zittern. Die Villans liegen weiter auf Tabellenplatz 17 und haben lediglich drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

EURE MEINUNG: Wer war der Spieler des Spiels?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig