thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 24. November 2013
  • • 14:30
  • • Etihad Stadium, Manchester
  • Schiedsrichter: H. Webb
  • • Zuschauer: 47228
6
ENDE
0

City-Torjäger Alavaro Negredo setzt beim Schützenfest gegen Tottenham den Schlusspunkt

Manchester City vermöbelt Tottenham Hotspur

City-Torjäger Alavaro Negredo setzt beim Schützenfest gegen Tottenham den Schlusspunkt

getty images

Die Citizens lieferten eine Offensiv-Show der Extraklasse: Vor heimischer Kulisse ließen sie den Spurs nicht den Hauch einer Chance. Ein Blitztor eröffnete den Torreigen.

Manchester. Die Achterbahnfahrt von Manchester City findet seine Fortsetzung: Nach der 0:1-Niederlage in Sunderland ballerte sich die Superstar-Truppe wieder Frust von der Seele. Am zwölften Spieltag der Premier League ließ man den Tottenham Hotspur keine Chance und bejubelte ein 6:0-Schützenfest.

Tolle Kombinationen in hohem Tempo und ein Gegner, der völlig neben sich stand, waren die Hauptgründe für den klaren Erfolg der Citizens gegen die Spurs. Dabei war schon nach 14 Sekunden zu erahnen, dass es nicht der Tag der Mannschaft um Lewis Holtby werden würde, der in der Startelf stand.

So lange dauerte es nämlich, bis Jesus Navas nach einem Fehler des nicht nur einmal unsicheren Tormann Hugo Lloris den Ball herrlich ins Tor hob.

Agüero schlägt doppelt zu

Den schnellsten Treffer der Premier-League-Historie erzielte übrigens Ledley King 1999 für die Spurs - nach 9,9 Sekunden. ManCity, das erneut ohne Stammkeeper Joe Hart aber mit Martin Demichelis agierte, spielte sich nach der frühen Führung in einen Rausch.

Ein Treffer war schöner herausgespielt als das andere, einige Möglichkeiten blieben gar ungenutzt. Sandro (34.) per Eigentor und Sergio Agüero sorgten für klare Verhältniss. Fünf Minuten nach der Pause war es der argentinische Torjäger, der auf 4:0 erhöhte. Agüero führt mit ingesamt zehn Treffern die Schützenlisten an.

Spurs verlieren den Anschluss

In der 54. feierte Alvaro Negredo sein Erfolgserlebnis. Nahe der Strafraumgrenze ließ er einen Gegenspieler sehenswert stehen und netzte ein. Der Schlusspunkt in der Nachspielzeit war schließlich dem starken Navas vorbehalten.

Während sich bei Manchester City weiterhin Sieg und Niederlage abwechseln und man an der Spitzengruppe dranbleibt, verliert Tottenham, das in der Partie genauso viele Gegentore wie in den elf Begegnungen davor kassierte, allmählich den Anschluss.

Die Spurs liegen damit acht Zähler hinter Tabellenführer FC Arsenal, die erfolgreichen Hausherren trennen nur vier Punkte von den Gunners.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr die Leistung von Manchester City?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig