thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 11. November 2012
  • • 14:30
  • • Etihad Stadium, Manchester
  • Schiedsrichter: M. Oliver
  • • Zuschauer: 47208
2
ENDE
1

Dzeko rettet City wieder einmal drei Punkte

Dzeko rettet City wieder einmal drei Punkte

Getty Images

Manchester City lag zurück, konnte sich aber am Ende doch noch einen Sieg einfahren. Auch dank eines alten Bekannten aus der Bundesliga.

Manchester. Dank Edel-Joker Edin Dzeko hat Meister Manchester City am 11. Spieltag der Premier League einen 2:1-Heimsieg über Tottenham Hotspur gefeiert und bleibt Stadtrivale United im Kampf um die Tabellenspitze auf den Fersen.

City-Trainer Roberto Mancini stellte sein Team im Unterschied zum 2:2 in der Champions League gegen Ajax Amsterdam auf zwei Positionen um. Samir Nasri machte Platz für David Silva, für Javi Garcia kam Alexander Kolarov. Mario Balotelli ergatterte erst gar keinen Platz im Kader.

Bei den Gästen aus dem Londoner Norden begann Emmanuel Adebayor im Angriff für Jermaine Defoe.

City begann höchst engagiert und mit großem Druck, offenbarte aber Schwächen in der Feinabstimmung, sodass keine nennenswerten Torchancen aus der Überlegenheit resultierten.

Besser machte es da Tottenham: Nach einer scharf von Tom Huddlestone hereingetretenen Freistoßflanke von der rechten Seite traf Abwehrspieler Steven Caulker per Kopf aus sechs Metern zur Gästeführung.

Die Spurs hätten kurz später sogar noch erhöhen können, doch Huddlestones Flachschuss aus 18 Metern verfehlte die linke untere Ecke des City-Tores um eine Handbreit (26.).

City bekam in einer hektischen und von harten Zweikämpfen geprägten Partie weiter keine Linie ins Spiel, hätte aber durchaus einen oder zwei Strafstöße zugesprochen bekommen können: Zunächst übersah Schiedsrichter Michael Oliver ein Handspiel von Spurs-Abwehrchef William Gallas im Strafraum (23.), dann ließ er nach einem überharten Körpereinsatz von Huddlestone gegen Pablo Zabaleta einfach weiterlaufen (33.).

Nachdem auch die Anfangsphase der zweiten Halbzeit nicht das dringend benötigte Tor brachte, setzte Mancini auf mehr Risiko und brachte Maicon als offensiven Außen für Innenverteidiger Matija Nastasic. Und der Mut wurde belohnt: Nach Vorarbeit von Yaya Toure kommt Sergio Agüero rechts im Strafraum an den Ball, schickt Caulker mit einer Finte ins leere und lässt Brad Friedel im Spurs-Tor mit einem platzierten Flachschuss in die linke untere Ecke keine Chance.

Von einem sehenswerten Distanzschuss von Gareth Bale (73.) abgesehen, spielte im zweiten Durchgang nur City, das es in der Schlussphase mit Edel-Joker Edin Dzeko versuchte. Der Ex-Wolfsburger führte sich mit einem gefährlichen Kopfball im Anschluss an eine Ecke gleich gut ein (79.).

Einige Minuten später hatte Dzeko dann seinen großen Auftritt: Nach einem sehenswerten Heber von Silva in den Strafraum traf er aus der Drehung mit links aus kurzer Distanz unter die Latte. Für Dzeko war es der sechste Saisontreffer und der fünfte als Einwechselspieler.

Titelverteidiger Manchester City (25 Punkte) bleibt damit in dieser Saison weiter ungeschlagen und Spitzenreiter United (27) auf den Fersen. Durch die zweite Pleite in Folge verliert Tottenham fürs Erste den Anschluss an die Spitze.


EURE MEINUNG: Spiegelt das Ergebnis das Spiel wieder?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig