thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 27. Oktober 2012
  • • 18:30
  • • Etihad Stadium, Manchester
  • Schiedsrichter: M. Atkinson
  • • Zuschauer: 46801
1
ENDE
0

Manchester City bezwingt Swansea City in Rekordlänge

Nach über zwölf Minuten Nachspielzeit verbuchte der Meister einen glücklichen Sieg gegen tapfere Gäste von Swansea City.

Manchester. Am Samstagabend musste sich Manchester City gegen Swansea City beweisen, um an der Spitzengruppe der Premier League weiterhin teilzunehmen. Am Ende setzte sich der Favorit knapp mit 1:0 durch, Carlos Tevez erzielte das schöne Tor des Tages. Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und waren sicherlich nicht das schlechtere Team, am Ende wäre ein Remis sicher das gerechtere Ergebnis gewesen.

Ohne Balotelli und ohne Silva

City musste bereits im Vorfeld des Spiels auf den verletzten David Silva und den gesperrten James Milner verzichten. Mario Balotelli musste wieder einmal vorerst mit der Bank vorlieb nehmen.

Die Gäste zählten dabei auf ihren Top-Torjäger Michu, der in der bisherigen Saison sechs Tore erzielte - und das bei nur acht Torschüssen.

Lahme erste Hälfte

Alle Ziele für das Spiel konnten, zumindest bei den Gastgebern, jedoch nicht erfüllt werden. Von den Hausherren kam in der Offensive absolut nichts, nicht eine Torchance konnten sie in der ersten Hälfte herausspielen.

Swansea machte seine Sache dagegen exzellent, tadellos in der Verteidigung und auch im Angriff kamen sie zu Chancen, die beste hatte Michu in der 41. Minute.

Balotelli bringt die Wende

Zur zweiten Halbzeit kam dann „Super-Mario“ Balotelli und zeigte seinem Coach Roberto Mancini sogleich, dass er mit seiner Aufstellung gefehlt hatte. Schwung, Dynamik und vor allem Torgefahr brachte er seinem Team unmittelbar, der Treffer folgte nur kurze Zeit später. Es war jedoch Carlos Tevez, der den Ball in der 61. Minute mit einem Traumschuss in den Maschen versenkte und für die verdiente, aber auch unverdiente Führung sorgte.

Verdient, da das Team von Mancini besser und besser ins Spiel kam und das Spiel mittlerweile bestimmte, unverdient, da Michu wenige Augenblicke zuvor die Großchance für die Gäste gehabt hatte und Swansea auch in der ersten Hälfte nah an der Führung dran war.

Verletzungen dominieren Spiel

Beim Rettungsversuch verletzte sich Keeper Vorm so schwer, dass er nach fünfminütiger Behandlung vom Feld transportiert wurde. Einige Minuten später musste auch Richards abtransportiert werden, der ohne fremde Einwirkung zu Boden ging und eine Sauerstoffmaske verpasst bekam.

City siegt

Fußballerisch ging dagegen trotz zwölf Minuten Nachspielzeit und Druck der Gäste nicht mehr viel, City sichert sich einen glücklichen, glanzlosen Sieg, der allerdings von großer Wichtigkeit ist, da man nun weiter Anschluss nach oben hat.

EURE MEINUNG: Seht Ihr City in der Favoritenrolle für die Meisterschaft?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig