thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 13. Mai 2012
  • • 16:00
  • • Etihad Stadium, Manchester
  • Schiedsrichter: M. Dean
  • • Zuschauer: 47435
3
ENDE
2

Das Wunder von Manchester: Last-Minute-Meisterschaft für Manchester City!

Das Wunder von Manchester: Last-Minute-Meisterschaft für Manchester City!

Getty Images

Manchester City ist englischer Meister. In einem Herzschlagfinale sicherten sich die Citizens mit einem 3:2-Sieg den Titel und stachen den Stadtrivalen von Manchester United aus.

Manchester. Es ist vollbracht! Mit einem Last-Minute-Wunder hat sich Manchester City am letzten Spieltag der Premier League die Meisterschaft gesichert. Nach einem 3:2-Sieg gegen die Queens Park Rangers durfte das Team von Roberto Mancini ohne Rücksicht auf Verluste feiern. Manchester United bleibt nach einem Sieg mit 89 Punkten nur der zweite Platz. Doch Freude gab es nicht nur auf Seiten der Citizens - wegen gütiger Schützenhilfe blieb man in der Endabrechnung vor den Bolton Wanderers und damit in der Premier League. Für die Citizens traf im letzten Heimspiel Pablo Zabaleta, für Queens Park netzten Djibril Cisse und James Mackie ein. Das Last-Minute-Wunder bescherten Sergio Aguero und Edin Dzeko! Was für ein unglaublicher Nachmittag in Manchester!

Zabaleta bringt City in Führung

Nachdem City in der ersten halben Stunde viel Ballbesitz, aber doch wenig Torgelegenheiten hatte, wurden die Bemühungen im Lauf der Zeit zwingender, die Pässe präziser. Nach etwa 40 Minuten war es David Silva, der eine feine Kombination über Yaya Toure einleitete - dieser bediente Zabaleta, der sofort abzog. Sein harter, aber unplatzierter Schuss wurde von Rangers-Keeper Kenny nach oben an den Innenpfosten und von dort ins Tor gelenkt. Die verdiente Führung.

Ohne Toure in die zweite Halbzeit

Einen herben Schlag musste Manchester City noch vor der Halbzeit hinnehmen. Das Alphatier des Teams, Yaya Toure, musste sich verletzt auswechseln lassen und wurde durch Nigel de Jong ersetzt. Noch in der Vorwoche hatte Toure die beiden wichtigen Treffer beim 2:0-Sieg in Newcastle erzielt. Nun sollte er seinem Team in den letzten 45 Saisonminuten schmerzlich fehlen.

Cisse gleicht aus

Jeder, der nach Zabaletas Führungstreffer bereits dachte, der Käse sei gegessen, sah sich nach der Halbzeit schwer getäuscht. Nach einem schweren Fehler von Lescott, der den Ball unabsichtlich in den Lauf des gegnerischen Stürmers beförderte, war es Djibril Cisse, der aus kürzester Distanz mit voller Wucht ins kurze Eck schoss. Der Ausgleich wie aus dem Nichts! Die erste wirkliche Torchance für die Gäste, die sich in der Folge in ihr Gehäuse verzogen und versuchten, das Resultat zu verteidigen.

Barton sieht rot und verliert völlig die Beherrschung

Zu einer äußerst unschönen Szene kam es nur wenige Minuten nach dem Ausgleichstreffer. Wie aus dem Nichts sank City-Angreifer Carlos Tevez an der gegnerischen Strafraumgrenze zu Boden. In der Zeitlupe war zu erkennen, dass Joey Barton mit dem Ellbogen in Tevez' Gesicht gewischt hatte. Die berechtigte Strafe war rot für den Spieler der Gäste, der im Anschluss völlig die Kontrolle verlor. Vor den Augen des Referees trat er Aguero mit purer Absicht in den Rücken. Brutal, brutaler, Joey Barton.



Die Sensationsführung durch Mackie!

In einer Phase, als City das Spiel komplett im Griff zu haben schien, passierte sensationelles. Nach einigen Angriffen der Citizens, die auf die Führung drückten, konterten die Rangers fix über die linke Seite. Armand Traore setzt sich durch und flankt punktgenau auf Jamie Mackie, der eingesprungen einköpft. Eine sensationelle Führung für die Rangers!

City drückt - Dzeko & Aguero besorgen das Wunder

Am Ende des Spiels war es Manchester City, das dauerhaft auf das Tor der Gäste spielte. Doch die Angriffe blieben lange zu unstrukturiert und auch nicht konsequent genug. Balotelli, Tevez und Aguero vergaben beste Chancen, sodass die Meisterschaft immer unwahrscheinlicher wurde.

Die Sensation dann in der Nachspielzeit! Nach einer Silva-Ecke war es erst Edin Dzeko in Minute 92, der für City einnetzte und den Ausgleich besorgte. Die Blauen holten sofort den Ball aus dem Gehäuse und spielten weiter. Ein letzter Angriff brachte Aguero vielversprechend in Position, dieser ließ einen Abwehrspieler aussteigen und vollendete trocken ins kurze Eck. Grenzenloser Jubel im Etihad Stadium. Manchester City hatte das Wunder vollbracht.

Dritter Meistertitel für Manchester City

Nach 1937 und 1968 war es die dritte Meisterschaft für Manchester City! Und was für eine spektakuläre - lange verloren geglaubt, am Ende das Wunder. Und der Triumph. City sticht United aus, die bessere Tordifferenz sorgt für die Entscheidung.

 Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig