thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 22. September 2013
  • • 17:00
  • • Etihad Stadium, Manchester
  • Schiedsrichter: H. Webb
  • • Zuschauer: 47156
4
ENDE
1

Manchester-Derby: City schießt United mit 4:1 vom Platz

Derby Time in der Premier League! Manchester City empfing Manchester United. Am Ende hatten die Citizens klar die Nase vorn und siegten souverän mit 4:1.

Manchester. Top-Spiel in der englischen Premier League. Manchester City empfing Manchester United - beide Teams wollten ihren Platz in der Spitzengruppe der Liga bestätigen. Am Ende hatten die Citizens klar die Nase vorn und siegten souverän mit 4:1.

Schon nach wenigen Minuten zog City ein Powerplay um den Strafraum der Red Devils, die ohne Robin van Persie auflaufen mussten, auf und ließ den Gästen vor frenetischem Publikum kaum Luft zum Atmen. Nach 16 Minuten fiel folgerichtig die Führung für City. Samir Nasri setzte auf der linken Flanke per Hacke Kolarov in Szene, der von der Grundlinie in den Strafraum flankte. Dort versenkte Kun Agüero den Ball per Volley-Direktabnahme im langen Eck.

Ähnlich dominant ging es weiter, United kam überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Drei Minuten später setzte Nasri seinerseits einen Volley aus 15 Metern knapp übers Tor. Nach 25 Minuten hatte City neun Torschüsse auf dem Konto, der Gegner noch keinen einzigen. Erst nach einer halben Stunde gelangen United die ersten wirklichen Ballstafetten in der gegnerischen Hälfte, in der 42. Minute verzeichnete Antonio Valencia den ersten harmlosen Weitschuss. City legte vor dem Pausenpfiff dagegen noch einmal nach: Eine Nasri-Ecke von rechts verlängerte Alvaro Negredo an den langen Pfosten, wo Yaya Toure mit dem Knie auf 2:0 stellte.

In der zweiten Hälfte war erst eine Minute gespielt, da schlugen die Sky Blues schon wieder zu: Über die linke Seite wurde Negredo an der Grundlinie in Szene gesetzt, der flankte blind in die Mitte, wo Aguero völlig frei einlaufen und einschieben konnte. Vier Minuten später wurde es ganz bitter: Einen Konter über Navas auf der rechten Seite schloss Nasri aus zehn Metern per Direktabnahme zum 4:0 ab.

Das Spiel war längst entschieden, jetzt durften auch die Gäste gleichwertig mitspielen. Wayne Rooney setzte den Ball aus elf Metern frei übers Tor (55.), auch Fellaini (68.) und Patrice Evra, der per Kopf nur den Pfosten traf (80.), hatten noch gute Chancen. Den Schlusspunkt setzte Rooney, der per Traumfreistoß für den Ehrentreffer sorgte.

Durch den Sieg rückt City auf den zweiten Tabellenplatz vor, der Stadtrivale bleibt auf Platz acht: David Moyes steht eine unbequeme Woche ins Haus.


EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig