thumbnail Hallo,
Live

FA Cup

  • 8. Januar 2012
  • • 14:00
  • • Etihad Stadium, Manchester
  • Schiedsrichter: C. Foy
  • • Zuschauer: 46808
2
ENDE
3

Thriller im FA-Cup: Manchester United siegt im Derby mit 3:2

Thriller im FA-Cup: Manchester United siegt im Derby mit 3:2

Getty Images

Was für ein Spiel! United führte zur Pause in Überzahl mit 3:0, doch City gab sich nicht geschlagen und kam am Ende fast noch zum Ausgleich. United strahlte wenig Sicherheit aus.

Manchester. In der dritten Runde des FA-Cups kam es am Sonntag in England zum großen Duell zwischen Manchester City und Manchester United. Dabei

So haben sie gespielt

Roberto Mancini schickte im Derby ein 4-5-1 aufs Feld. Sergio Agüero bildete die einzige Spitze und wurde aus dem Mittelfeld heraus unterstützt von Nasri, Johnson und Silva. Im Zentrum sicherten Milner und De Jong ab. Im Tor kam Pantilimon zum Einsatz. Bei Manchester United saß Rückkehrer Paul Scholes auf der Bank. Im Tor setzte Sir Alex Ferguson wieder auf Lindegaard. Im 4-4-2 spielten Rooney und Welback im Sturm, dahinter Nani, Carrick, Giggs und Valencia. In der Abwehr verteidigten Smalling, Jones, Ferdinand und Evra.

City stürmt, Rooney trifft

Die Gastgeber begannen stürmisch und setzten in den ersten Minuten United stark unter Druck. Immer wieder versuchten sie mit schnellen Bällen die Red Devils in Bedrängnis zu bringen. In den ersten zehn Minuten beherrschte City das Geschehen und ließ den Rivalen kaum zur Ruhe kommen. Doch nach zehn Minuten dann die kalte Dusche! Wayne Rooney bekam den Ball im zentralen Mittelfeld, spielte ihn rechts raus zu Smalling, dieser flankte in den Strafraum, Rooney war inzwischen nach vorne gelaufen und wuchtete den Ball per Kopf in einem hohen Bogen ins linke obere Eck! Das war die Führung durch den Superstar, der zuletzt die Schlagzeilen beherrschte.

Kompany fliegt vom Platz

Und es kam noch noch schlimmer für City. In der 12. Minute hat Nani den Ball, Kompany kommt ihm entgegen, grätscht mit beiden Beinen in den Mann, trifft jedoch sauber den Ball, erobert das Leder, Nani kommt auch gar nicht zu Fall, alle wollen weiterspielen. Doch da ein Pfiff, und: die rote Karte für Kompany! Keiner konnte es glauben, Mancini lachte ungläubig. Kompany musste für diesen Einsatz direkt vom Platz. Eine eindeutig zu harte Entscheidung, eine Verwarnung wäre angebracht gewesen. Damit City natürlich klar benachteiligt.

Welbeck mit Traumtor

In der 31. Minute folgte die vermeintliche Vorentscheidung! Manchester United im Angriff, Nani setzt Evra in Szene, der war auf links bis zur Grundlinie durchgelaufen und passte den Ball zurück in die Strafraummitte. Dort versuchtte Welbeck einen Schuss, traf aber Nasri, von diesem prallte der Ball jedoch ab und Welbeck reagierte sofort und nahm den Ball in der Luft Volley, mit dem Rücken zum Tor und hämmerte das Leder tatsächlich ins rechte Eck. Ein Traumtor zum 2:0! Nasri schaute nur zu, De Jong kam zu spät, der Keeper fassungslos.

Rooney trifft im Nachsetzen

In der 39. Minute dann eine weitere brisante Szene. Giggs am Ball, spielt einen Laufpass auf Welbeck in den City-Strafraum, Kolarov versuchte den Ball abzufangen und kam dabei eine Sekunde zu spät. Seine Grätsche holte den heranstürmenden Welbeck von den Beinen, Elfmeter für United! Zurecht, denn Kolarov war einfach nicht schnell genug und traf den Spieler. Davor aber auch gut gespielt von Altmeister Giggs. Rooney übernahm den Strafstoß, lief an, hämmerte den Ball ins rechte Eck, doch Pantilimon machte sich lang und wehrte den Ball ab. Das Leder sprang zurück in die Mitte, Rooney reagierte sofort, stürmte los und kam mit dem Kopf rechtzeitig an den Ball und beförderte ihn über die Linie. 3:0, die Entscheidung!

Hoffnung durch Kolarov

Kurz nach der Pause gab es für die City-Fans bei strömendem Regen noch mal Grund zur Freude. In der 48. Minute bekamen die Hausherren einen Freistoß aus knapp 20 Metern Entfernung zugesprochen. Der Serbe Kolarov ließ sich die Chance nicht nehmen. Er lief an und drehte den Ball mit viel Gefühl perfekt über die Mauer hinweg ins rechte untere Eck! Lindegaard war zu spät unten, um noch etwas ausrichten zu können. Anschlusstreffer für City, neue Hoffnung! Doch Manchester United war in der Folgezeit zu konzentriert, um noch unter Druck zu geraten. Die Red Devils hatten mehr vom Spiel, ließen City nicht die Initiative übernehmen.

Comeback für Scholes

In der 59. Minute passierte es dann! Paul Scholes kam tatsächlich ins Spiel, die Legende kam für Nani, unter den Augen von David Beckham und Roy Keane auf der Tribüne. Doch die Rückkehr verlief nicht so glücklich, wie geplant. Nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung verlor Scholes den Ball auf der rechten Seite, City eroberte das Leder, Flanke ins Strafraumzentrum, Agüero prüft Lindegaard, der lässt den Ball jedoch in die Mitte abprallen und der Argentinier staubt im Nachsetzen ab und erzielt prompt das 2:3. Nun wurde es tatsächlich noch mal richtig spannend.

United mit Problemen

City zeigte in Unterzahl Moral. 15 Minuten vor Schluss kam Anderson für Welbeck. In der 82. Minute wurde ein Handspiel von Jones im Strafraum nicht geahndet. In der Schlussphase war United dann mächtig am schwimmen, überhaupt nicht souverän, vor allem Lindegaard im Tor strahlte keinerlei Sicherheit aus. Immer wieder waren Auseinandersetzungen der United-Spieler untereinander zu sehen. Es stimmt nicht in diesem Team. Doch es nützte nichts, City gelang kein weiteres Tor mehr, Manchester United zog mit 3:2 in die nächste Runde ein.

Eure Meinung: Entspricht das Ergebnis dem Spielverlauf?

Dazugehörig