thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 31. August 2013
  • • 13:45
  • • Etihad Stadium, Manchester
  • Schiedsrichter: P. Dowd
  • • Zuschauer: 46903
2
ENDE
0

Roundup zur Premier League: Arsenal besiegt die Spurs im Derby, Manchester City müht sich zum Erfolg

Die Citizens agierten gegen den mutigen Aufsteiger lange ohne Durchschlagskraft. Erst Negredos wuchtiger Kopfball brachte den Favoriten auf die Siegerstraße.

London. Manchester City bejubelte glanzlose drei Punkte gegen Hull City ein. Zum Sargnagel für den mutigen Aufsteiger wurde ein Neuzugang. Arsenal hat sich dank einer spielerisch reiferen Leistung am Sonntag gegen Lokalrivale Tottenham Hotspur durchgesetzt (Alle Infos zum Spiel).

Manchester City - Hull City Tigers 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Negredo (65.), 2:0 Toure (90.)

Die Anfangsphase im Etihad Stadium gehörte ganz klar den Gästen aus Hull. In der 7. Minute lief Sone Aluko nach einem Querschläger von Matija Nastasic allein auf Joe Hart zu, legte den Ball aber um Zentimeter am Tor vorbei. Sieben Minuten später scheiterte Robert Koren mit einem Fernschuss ebenfalls nur knapp an der Gästeführung.

City wirkte behäbig und gewann nur langsam Kontrolle über das Spiel, während Hull immer wieder gefährlich konterte. Umso glücklicher ging der Champions-League-Teilnehmer nach 65 Minuten durch den Kopfball des zur Halbzeit eingewechselten Alvaro Negredo nach scharfer Hereingabe von Pablo Zabaleta in Front.

Bemerkenswert: Selbst die Führung gab der Pellegrini-Elf kaum Sicherheit, City blieb defensiv angreifbar und konterte fahrig.

Erst der verwandelte direkte Freistoß von Yaya Toure in der Schlussminute beendete das Zittern für ManCity, das sich mit sechs Punkten in der Spitzengruppe der Liga einsortiert. Hull steht weiterhin bei drei Zählern.

FC Arsenal - Tottenham Hotspur 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Giroud (23.)

Das Nord-London-Derby begann temporeich. Arsenal, das auf den verletzten Lukas Podolski verzichten musste, stellte die Spurs-Abwehr in der Anfangsphase vor Probleme. In der zweiten und sechsten Minute scheiterte Santi Cazorla jeweils per direktem Freistoß knapp an der Führung.

Anschließend drehte Tottenham etwas auf. Das 1:0 erzielten jedoch die Gunners in der 23. Minute, als Olivier Giroud eine Kombination über Tomas Rosicky und Theo Walcott vollendete. Danach nahm Arsenal den Schwung mit und hatte durch Walcott (26.) und Aaron Ramsey (30.) weitere Großchancen, die jedoch ungenutzt blieben.

Nach der Pause erhöhten die Spurs endlich den Druck: In der 76. Minute vergaben der eingewechselte Jermain Defoe und Roberto Soldado eine Doppelchance für Tottenham. Allerdings wurden die Spurs dadurch defensiv anfällig. Schon im Gegenzug scheiterte Walcott am gut aufgelegten Torwart Hugo Lloris. Arsenal verteidigte schließlich in einer hektischen Schlussphase das knappe 1:0.

EURE MEINUNG: Wird Torjäger Negredo zum Glücksgriff für Manchester City?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig