thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 3. Oktober 2012
  • • 20:45
  • • Etihad Stadium, Manchester
  • Schiedsrichter: P. Kralovec
  • • Zuschauer: 43657
1
ENDE
1

Dominantes Remis bei Manchester City: Borussia Dortmund besteht Meisterprüfung

Dominantes Remis bei Manchester City: Borussia Dortmund besteht Meisterprüfung

Getty Images

Mit der wohl bisher besten Champions-League-Leistung hat Borussia Dortmund am Abend einen Punkt bei Manchester City geholt. Dabei glich Mario Balotelli erst in der 90. Minute aus.

Manchester. In der Top-Partie des zweiten Spieltags der Champions League zwischen Manchester City und Borussia Dortmund teilten sich die Teams beim 1:1 die Punkte. Nach einer spektakulären ersten Halbzeit mit Torraumszenen und Großchancen auf beiden Seiten setzte das Team von Jürgen Klopp den wichtigen Nadelstich und ging in Führung. Doch Manchester City gelang der späte Ausgleich. Es trafen Marco Reus und Mario Balotelli.

Aguero und Götze eröffnen die Show

Mit hohem Tempo und präzisem wie fixem Kombinationsspiel begann das Duell der beiden Meister Englands und Deutschlands. Dabei wagte Aguero mit einem Schuss nach gerade einmal 24 Sekunden die erste Annäherung an das Tor von Weidenfeller, der den Versuch abwehrte. In der Folge kämpften sich die Dortmunder besser in die Partie. Nach zwei harmlosen Kopfballversuchen von Robert Lewandowski war es Götze, der nach sehenswertem Gegenstoß am Pfosten und Joe Hart scheiterte. Auf der Gegenseite verzogen Aguero und Zabaleta.

Weidenfeller überragt

Nach etwa 20 Minuten erarbeiteten sich die Gastgeber im eigenen Stadion ein Übergewicht. Dabei immer wieder in zentraler Rolle: David Silva. Der spanische Kreativspieler initiierte nahezu jede Offensivaktion des englischen Meisters, legte mehrere Male hervorragend und mit höchster Präzision vor. Im Abschluss hingegen war es fast immer Sergio Aguero, der Akzente für City setzte. Nach tollem Zuspiel scheiterte der Argentinier am herauseilenden Weidenfeller. Mit einem weiteren Schussversuch testete Aguero Weidenfeller erneut, doch dieser lenkte den scharfen Versuch über die Latte zur Ecke.

Pfosten, Latte, Hart

Doch auch die Gäste aus Dortmund spielten weiter mutig nach vorne und erarbeiteten sich ihre Gelegenheiten. Was für City Aguero darstellte, war für Dortmund Mario Götze. Scheiterte der Youngster nach gut zehn Minuten noch am Pfosten, kam er kurz vor der Halbzeit nicht an Keeper Hart vorbei und traf nur wenige Augenblicke später auch noch die Latte. Doch damit nicht genug für die erste Halbzeit: Nach einem Flankenball von Zabaleta kam der überraschte Silva zum Schuss, vollendete jedoch über das Tor. Auf der Gegenseite war es Gündogan, der nach toller Annahme aus kürzester Distanz am starken Hart scheiterte. So bot die erste Halbzeit jede Menge Höhepunkte und Tempo, aber keine Tore.



BVB macht Dampf

Gleich nach der Halbzeit kam der BVB mit viel Dampf zurück und begann nun sogar, die Partie zu kontrollieren. Die Never-Ending-Story des ersten Durchgangs setzte sich dabei gleich fort: Nach schönem Zuspiel schloss Mario Götze ab, doch sein mit Effet getretener Abschluss wurde von Keeper Hart um den Pfosten gelenkt. In dieser Phase hatte Dortmund mit frühem Gegenpressing und einem enormen Laufaufwand die Kontrolle übernommen und kam so auch zu besseren Chancen, die bis zu diesem Zeitpunkt noch der überragende Schlussmann von der Insel vereitelte.

Reus nutzt die erste Chance

Doch dann war es kein schöner Spielzug, sondern ein schwerer individueller Fehler von Jack Rodwell in Kombination mit toller Einzelleistung von Marco Reus, der zum Führungstreffer für den BVB führte. Einen viel zu lasch getretenen Querpass des Neuzugangs holte sich Reus und dampfte mit Tempo in Richtung Gastgebertor. Seinen kraftvollen Abschluss konnte Hart nur leicht und damit nicht genug ablenken. Der Führungstreffer für die gerade in der zweiten Halbzeit so starken Gäste.

Hart bewahrt den Anschluss

In der Folge war es immer und immer wieder Joe Hart, der die Gastgeber beim Stande von 0:1 im Spiel gehalten hatte. Bei einer Großchance von Reus war Hart erneut auf dem Posten und parierte, später lenkte der Torwart einen Distanzschuss von Gündogan hervorragend über die Latte. Doch an der größten aller Chancen konnte selbst Hart nichts machen - nach tollem Zuspiel von Gündogan kam Lewandowski fünf Meter vor dem Tor frei zum Schuss - und verfehlte das Gehäuse um wenige Zentimeter.



Balotelli gleicht per Strafstoß aus

In einem Moment, als in Dortmund schon alles von einem sicheren Sieg ausging, wurde in der 89. Minute Neven Subotic an der Hand angeschossen. Die Hand war nicht angelegt, sondern etwas vom Körper weggestreckt - eine strittige Entscheidung. Den folgenden Foulelfmeter verwandelte Mario Balotelli mit Leichtigkeit flach ins rechte untere Toreck. Der späte und glückliche Ausgleich für den englischen Meister.

BVB legt Meisterprüfung ab

Am Ende steht trotz der späten Punkteteilung eine hervorragende Leistung des BVB. Man dominierte den englischen Meister über weite Strecken und war über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Die lang ersehnte Meisterprüfung auf internationalem Boden hat der BVB heute hingelegt.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zur rassigen Partie zwischen City und Dortmund?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig