thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 14. Dezember 2013
  • • 13:45
  • • Etihad Stadium, Manchester
  • Schiedsrichter: M. Atkinson
  • • Zuschauer: 47229
6
ENDE
3

Spektakuläres Topspiel: City zeigt Arsenal die Grenzen auf

Spektakuläres Topspiel: City zeigt Arsenal die Grenzen auf

getty images

90 Minuten Power-Fußball boten die Gastgeber ihren Fans. Arsenal konnte nur eine Stunde lang mithalten - danach wurden die Gunners förmlich zerlegt.

Manchester. Manchester City und Leader FC Arsenal lieferten sich am 16. Spieltag der Premier League beim 6:3-Erfolg der Citizens einen Schlagabtausch. Schon die Ausgangsposition ließ ein Spektakel vermuten, das bekamen die Anhänger im Etihad Stadium auch zu sehen.

Beide Teams zeigten von Beginn an den Fußball, der sie auch an die Spitze der Tabelle geführt hatte: Eine direkte, schnelle Kombination folgte auf die Andere. Sergio Agüeros Tor per Seitfallzieher (14.) nach einer Eckenverlängerung durch Martin Demichelis war fast die Ausnahme in einer Partie, in der beide immer den Weg durch die technisch starken Mittelfelder suchten.

Arsenal wusste offensiv zu gefallen, offenbarte jedoch nach Ballverlusten große Lücken im Defensivverbund, welche die Gastgeber mit schnellen Konterangriffen nutzten und so immer wieder zum Abschluss kamen. So entwickelte sich ein Spiel auf sehr hohem Niveau, mit dominanten Gunners und einem auf Fehler lauernden ManCity.

Spiel bleibt packend 

Beide Mannschaften belohnten sich für ihre couragierten Leistungen mit sehenswerten Torerfolgen: Erst war es der wiedergenesene Theo Walcott, der in der 31. Minute die Führung egalisierte. Noch vor der Pause traf Alvaro Negredo (39.) für die Hausherren.

Letztlich war die gnadenlose Effektivität der Offensive rund um Agüero nach dem Seitenwechsel auch dafür ausschlaggebend, dass Arsenal den zweiten Punktverlust in Folge erlitt. Spätestens nach dem Doppelpack des starken Fernandinhos (50., 87.) war die Partie entschieden. Nach dessen ersten Treffer schürte erneut Walcott (63.) per Schlenzer die Spannung, ehe David Silva (66.) den Zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellte.

Disput zwischen Merte und Özil

In einer spektakulären Schlussphase trafen Arsenal-Abwehrchef Per Mertesacker (90+4.) und Yaya Toure (90+5.) vom Elfmeterpunkt. Die Mannschaft von Manuel Pellegrini klettert damit in der Tabelle nach oben, während die Gäste an der Spitze stehen, der Vorsprung auf City jedoch auf drei Punkte schrumpfte.

Nach dem Spiel kam es zu einem Wortgefecht zwischen Mertesacker und Nationalteam-Kollege Mesut Özil. Ersterer stürmte mit erhobenem Zeigefinger auf den im Spiel blassen Spielmacher zu und schimpfte erregt auf ihn ein. Offenbar hatte Mertesacker missfallen, dass Özil nicht wie die anderen Spieler in die Fankurve gegangen war, um sich für die Unterstützung zu bedanken.

EURE MEINUNG: Wird ManCity in dieser Form Meister?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig