thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 7. November 2013
  • • 19:00
  • • Bloomfield Stadium, Tel-Aviv-Yāfā (Tel-Aviv)
  • Schiedsrichter: S. Gumienny
  • • Zuschauer: 13232
4
ENDE
2

Ladbrokes PaddyPower WilliamHill MyBet Tipico
Maccabi Tel-Aviv 3.10 2.75 3.10 3.00 2.80
X 3.10 3.25 3.10 3.30 3.40
Eintracht Frankfurt 2.20 2.50 2.40 2.35 2.50
Rotiert sich Eintracht-Coach Armin Veh ins Glück?

Eintracht Frankfurt: Rotation gegen die Krise

Rotiert sich Eintracht-Coach Armin Veh ins Glück?

Getty Images

Eintracht Frankfurt fehlt nur noch ein Punkt zum Erreichen der K.o.-Phase. Auf internationalem Parkett suchen die Hessen aber auch einen Weg aus der Bundesliga-Krise.

Frankfurt. Als die Fußballer von Eintracht Frankfurt am Mittwochmorgen um 9.30 Uhr in den Flieger nach Israel stiegen, blieben die Sitzplätze einiger Stammspieler verwaist. In der Europa League gegen Maccabi Tel Aviv setzt Trainer Armin Veh erstmals auf Rotation - vor allem, um endlich die Krise in der Bundesliga zu beenden.


Der Ausflug zum israelischen Rekordmeister, wo den Hessen am Donnerstag (19.00) schon ein Punkt zum Erreichen der K.o.-Runde reicht, ist angesichts Tabellenplatz 15 in der Liga kaum mehr als eine Pflichtaufgabe vor dem Rhein-Main-Derby beim FSV Mainz 05 am Sonntag.

"Versuchen zu gewinnen"

Veh hofft dennoch auf neues Selbstvertrauen. "Wir versuchen zu gewinnen. Wir können in der Europa League etwas ganz Tolles für den Verein schaffen, das ist unser Anreiz", sagte der 52-Jährige: "Ob das gelingt mit einer völlig neuen Mannschaft, ist eine andere Frage. Aber wenn wir es schaffen, wäre es das Beste."

Definitiv nicht dabei helfen werden Tranquillo Barnetta, Martin Lanig (beide Grippe), Sebastian Jung (Wadenblessur) und Sebastian Rode, dem laut Veh "ein wenig Frische" fehlt. Die Dauerläufer Vaclav Kadlec und Bastian Oczipka werden zudem im Bloomfield-Stadion wohl nicht in der Startelf stehen. Möglich ist der Einsatz der Reservisten Marc-Oliver Kempf und Marvin Bakalorz.

"Das ist jetzt der Spagat, den wir hinkriegen müssen", sagte Veh, der nach der enttäuschenden Pleite gegen den VfL Wolfsburg am vergangenen Wochenende (1:2) angekündigt hatte, "nichts Verrücktes" machen zu wollen. "Wir brauchen einen Punkt, das ist natürlich unser Ziel", sagte Mittelfeldspieler Stefan Aigner, der in Tel Aviv zum Einsatz kommen dürfte. "Die Europa League ist immer etwas Besonderes."



Tel Aviv patzte bei der Generalprobe am Wochenende

Die Gegner allerdings, seien nicht unbedingt ein Gradmesser, gab Aigner zu bedenken. "Es gibt schon teilweise Klassenunterschiede zwischen der Bundesliga und der Europa League", sagte er. Im Hinspiel am Main (2:0) hatte Tel Aviv, immerhin Tabellenführer, keine Chance gegen die stürmische Eintracht, die Generalprobe verlor das Team des ehemaligen Bundesliga-Profis Paulo Sousa zudem bei Hapoel Beer Sheva mit 2:3.

Dennoch ließ Veh unter der Woche "geheim" trainieren. Die Gefahr, dass "bis zu 20 Fotografen" Bilder verbreiten und den Ablauf stören könnten, sei zu groß. "Das Team braucht gerade ein bisschen Ruhe", sagte Veh. Einen Grund, "gebückt zu laufen", gebe es aber nicht. "Der Kopf muss hoch, die Brust raus", sagte Veh, der seine Spieler damit offenbar erreicht.

"Unser Trainer hat schon so viel erlebt. Er strahlt Ruhe aus, was der Mannschaft natürlich hilft. Wir reden nicht über den Abstieg, sondern schauen nach oben und nicht nach unten.", sagte Aigner: "Er hat die nötige Erfahrung, um uns aus der Situation rauszuholen." Ein Punkt in Tel Aviv würde dabei helfen.

EURE MEINUNG: Wird sich Frankfurt die nächste Runde sichern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
Europa League ‎(EL)‎ 07.11.2013 Maccabi Tel-Aviv 4 - Eintracht Frankfurt 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Europa League ‎(EL)‎ 24.10.2013 Eintracht Frankfurt 2 - Maccabi Tel-Aviv 0
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Zurück: Maccabi Tel-Aviv 30.00 MyBet Melde Dich jetzt bei MyBet an und kassier €100 Bonus
Zurück: X 34.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Zurück: Eintracht Frankfurt 25.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Team-News
Kader
13Juan PabloTor
-Omri Ben HarushAbwehr
2Eitan TibiAbwehr
-Carlos GarcíaAbwehr
16Eran ZahaviMittelfeld
-Dan EinbinderMittelfeld
21Sherran Yeini Mittelfeld
-Nikola MitrovićMittelfeld
21Omri AltmanMittelfeld
9Barak ItzhakiAngriff
11Munas DabburAngriff
18Barak LeviTor
23Moshe LugasiAbwehr
6Gal AlbermanMittelfeld
-Mahran RadiMittelfeld
-Gael MargolisMittelfeld
-Reef Peretz Abwehr
30Rade PricaAngriff
Das Duell
Juan Pablo
Juan Pablo
Position: Tor
Trikotnummer: 13
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Im Tor lässt es sich wohl nicht ganz so gut leben gegen die Eintracht. In Frankfurt waren es zwei Treffer, wird er dieses Mal weniger oder mehr kassieren?
Srdjan Lakic
Srdjan Lakic
Position: Angriff
Trikotnummer: 9
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Er kommt nicht so richtig in Form, bekommt aber gegen die Israelis seine Chance. Trifft er, dann hat auch mal den einen oder anderen Startelfeinsatz in der Liga in Aussicht...
Der Tipp
Eintracht bestätigt die starke Form in Europa auch in Tel-Aviv. Sie machen die nächste Runde perfekt und feiern wieder ein rauschendes Fest in der Europa League.