thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 3. April 2013
  • • 20:45
  • • Estadio La Rosaleda, Málaga
  • Schiedsrichter: J. Eriksson
  • • Zuschauer: 28548
0
ENDE
0

Borussia Dortmund verpasst Big Point beim FC Malaga

Borussia Dortmund verpasst Big Point beim FC Malaga

Getty Images

Borussia Dortmund war in Malaga die bessere Mannschaft - musste am Ende aber mit einem 0:0 auskommen. Dennoch: Die Ausgangslage für das Rückspiel ist sehr gut.

Malaga. Sowohl der FC Malaga als auch Borussia Dortmund gelten im bisherigen Turnierverlauf als Überraschungsmannschaft. Jetzt wollen beide Teams auch ins Halbfinale der Champions League einziehen. Im Viertelfinalhinspiel erkämpfte sich der BVB nun ein 0:0 in Spanien.

Großkreutz für Kuba, Schmelzer mit Maske

BVB-Trainer Jürgen Klopp musste einen verletzungsbedingten Ausfall hinnehmen und den Polen Jakub Blasczykowski im Mittelfeld ersetzen. Für ihn durfte Kevin Großkreutz von Beginn an auflaufen. Auch Marcel Schmelzer stand in der Anfangself des Bundesliga-Zweiten - trotz Nasenbeinbruchs! Der Nationalspieler lief mit einer Spezialgesichtsmaske auf.

Schwungvoller Beginn

Der BVB begann schwungvoll und übernahm von Beginn an das Kommando. Besonders das Duo um Mario Götze und Kevin Großkreutz probierte sich immer wieder im schnellen Kurzpassspiel, um so die spanische Abwehr durcheinander zu bringen. Die erste nennenswerte Chance hatte dann allerdings das Heimteam: Saviola setzte sich an der Grundauslinie gegen Ilkay Gündogan durch und schoss das Leder an das Außennetz (7.).

Götze scheitert zweimal an Willy

Dortmund machte jedoch munter weiter und suchte immer wieder den Weg nach vorne. Nach einer starken Kopfballverlängerung von Robert Lewandowski war Mario Götze plötzlich frei durch und zog blitzschnell nach innen. Im Eins-gegen-Eins behielt Malagas Schlussmann Willy Caballero jedoch die Oberhand und wehrte den Schuss des Nationalspielers ab (16.). Ähnliches Bild dann drei Minuten später: Gündogan steckte diesmal stark auf Götze durch, erneut wehrte Caballero aber stark ab und verhinderte den Rückstand (19.).

Malaga fast noch belohnt

Die Gäste spielten auch in der Folgezeit besser nach vorne, ließen jedoch noch Chancen durch Reus (25.) und Lewandowski (37.) liegen. Malaga dagegen traute sich erst in den letzten Minuten vor dem Pausenpfiff nochmal vor das Dortmunder Tor - und wurde fast belohnt. Roman Weidenfeller klärte nach einer Ecke glänzend gegen Julio Baptistas Kopfball und auch Toulalans Nachsetzen kratzte Götze gerade noch so von der Linie (42.).



Lewandowski verstolpert

Der zweite Durchgang begann vielversprechend. Götze tankte sich durch und suchte in der Mitte Lewandowski. Der Pole kam vom Elfmeterpunkt aus völlig frei zum Schuss, verstolperte jedoch kläglich und verpasste somit den Dortmunder Paukenschlag nach der Pause (47.). Auch Kevin Großkreutz erzielte nicht den ersten Treffer des Abends, als er den Ball auf der linken Seite vor die Füße bekam, Caballero aber nicht überwinden konnte (54.).

Götze knapp vorbei

Dortmund wirkte weiter bemüht und drückte langsam auf die Führung, während die Spanier hinten tief standen und um Kompaktheit bemüht waren. Nach einem wundervollen Pass von Gündogan war Götze aber auf einmal auf der rechten Seite durch und kam in gute Schussposition. Per Innenrist setzte er das Leder jedoch um wenige Zentimeter am spanischen Kasten vorbei (65.).

Neue Offensivpower auf beiden Seiten

In der Schlussphase setzten beide Trainer nochmal auf neue Offensivpower. Julian Schieber ersetzte beim BVB den unglücklichen Marco Reus, konnte dem Spiel allerdings keinen Stempel mehr aufdrücken. Bei Malaga kam der ehemalige Bundesligastürmer Roque Santa Cruz in die Begegnung. Chancen gab es allerdings kaum noch. Beide Teams begnügten sich letztlich mit dem torlosen Remis.

Jetzt wartet Augsburg

Bevor nächste Woche Dienstag das Rückspiel in Dortmund auf dem Programm steht muss der BVB am kommenden Samstag noch das Bundesligaspiel gegen den abstiegsbedrohten FC Augsburg bestreiten. Malaga reist am Samstag zu Real Sociedad.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig