thumbnail Hallo,
Live

Premier League

  • 11. Mai 2014
  • • 16:00
  • • Anfield, Liverpool
  • Schiedsrichter: P. Dowd
  • • Zuschauer: 44724
2
ENDE
1

Liverpool dreht Spiel und sichert Platz zwei

Noch einmal Anfield, noch einmal Gänsehaut. Liverpool verabschiedet sich als Vizemeister in die Sommerpause und dreht durch zwei Gerrard-Standards das Spiel gegen die Magpies.

Liverpool. Der FC Liverpool hat am 38. Spieltag der Premier League gegen Newcastle United gewonnen, Manchester City aber nicht mehr vom ersten Platz verdrängen können. Gegen die Magpies verabschiedeten sich die Reds würdig von ihren Fans mit einem 2:1 (0:1). Den Rückstand durch Martin Skrtels Eigentor (20.) drehten Daniel Agger (63.) und Daniel Sturridge (65.).

Sechs Tage nach dem so bitteren 3:3 nach 3:0-Führung bei Crystal Palace, das als "Crystanbul" praktisch alle Titelhoffnungen begrub, mobilisierten die Reds noch einmal alles. Noch einmal sang Anfield aus voller Kehle "You'll never walk alone" - doch zum Titel sollte es nicht mehr reichen. Liverpool ließ sich gegen Newcastle nichts zu Schulden kommen und machte seine Hausaufgaben - doch Man City gab sich im Parallelspiel keine Blöße.

Agger und Sturridge drehen Spiel in zwei Minuten

Dabei gerieten die Hausherren zunächst in Rückstand. Martin Skrtel erwischte eine Hereingabe mit dem Schienbein und traf unglücklich ins eigene Netz. Zuvor hatte die Liverpooler Offensivmaschinerie die gewohnte Kontrolle ausgeübt und die Gäste hinten eingeschnürt. Einem direkt verwandelten Freistoß von Luis Suarez wurde wegen der nicht erteilten Freigabe die Anerkennung verwehrt (19.).

Mit dem 0:1 ging es in die Pause, aus der die Hausherren mit noch mehr Schwung kamen. Nach gut einer Stunde gelang Daniel Agger der verdiente Ausgleich. Der Däne warf sich in eine Freistoßflanke von Steven Gerrard und markierte aus spitzem Winkel das 1:1. Kurios: Momente später gelangen Gerrard und Daniel Sturridge die exakte Kopie des Ausgleichs - 2:1, Spiel gedreht.

Zudem flog Shola Ameobi wegen Meckerns mit seiner zweiten Gelben Karte kurz darauf vom Platz. Mit einem Mann mehr ließ Liverpool nichts mehr anbrennen und spielte gegen Ende sogar nur noch gegen neun Magpies. Der kurz zuvor eingewechselte Paul Dummett sah nach einem harten Foul an Suarez glatt Rot (87.).

EURE MEINUNG: Woran lag es, dass Liverpool die Meisterschaft herschenkte?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig