thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 22. November 2012
  • • 19:00
  • • Stadio Olimpico, Roma
  • Schiedsrichter: Fernando Teixeira Vitienes
  • • Zuschauer: 23318
0
ENDE
0

Nullnummer in Rom: Lazio und Tottenham trennen sich torlos

Nullnummer in Rom: Lazio und Tottenham trennen sich torlos

ueropa

Die Römer strebten vor dem Spiel in der Europa League gegen die Gäste aus England eine Vorentscheidung für die nächste Runde an. Mit einem Sieg wäre Lazio nämlich durch gewesen.

Rom. Im Spitzenspiel der Gruppe J spielte Spitzenreiter Lazio Rom daheim gegen den Zweitplatzierten Tottenham Hotspur in der Europa League. Mit einem Erfolg war schon vor dem Spiel klar, dass sich die Hausherren vorzeitig für die nächste Runde qualifizieren würden.

Bales früher Treffer wird wegen Abseitstellung aberkannt

Das Spiel begann früh mit einer kampfbetonten Haltung beider Mannschaften. Ein Sieg war das erklärte Ziel, sowohl für die Hausherren, als auch für die Gäste aus London. Bereits in der fünften Spielminute zappelte das Leder im Netz der Römer. Bale hatte Lazio-Schlussmann Marchetti umkurvt und den Ball in leere Gehäuse geschoben, doch eine Flagge an der Seitenlinie erstickte die Freude über den frühen Auswärtstreffer. Bale befand sich zum Zeitpunkt des Anspiels nämlich im Abseits. Lange passierte nichts, dann fasste sich Lazios Ledesma ein Herz und zog aus der Distanz ab. Sein Schuss wurde lang und länger, flatterte zudem bedrohlich und zwang Spurs-Schlussmann Lloris so zu einer Parade.

Lazio übernimmt das Ruder

In der 31. Minute Lazio dann mit einer weiteren guten Gelegenheit durch Lulic. Von rechts bediente ein Mitspieler den Angreifer mit einer mustergültigen Hereingabe. Caulker konnte nichts mehr ausrichten und Lulic köpfte das schwarzweiße Spielgerät mit viel Druck in Richtung Kasten der Gäste, doch sein Kopfball ging neben das Tor. Lazio in der Folge dann stärker. In der 40. Minute wurde Kozak nach einem klasse Zuspiel aus dem Mittelfeld in die Spitze geschickt und lief alleine auf den Tottenham-Torwart Lloris zu. Doch der französische Goalie hatte aufgepasst und war vor dem tschechischen Stürmer am Ball und klärte souverän die Situation. In den Schlussminuten des ersten Durchgangs wollte keinem Team mehr ein Treffer gelingen, daher ging eine chancenarme erste Hälfte konsequent mit einem torlosen Zwischenstand zu Ende.

Tottenham kommt mit Schwung aus der Pause

In der Halbzeitpause hatte sich Tottenham wohl vorgenommen mehr fürs Spiel zu tun, denn mit Wiederanpfiff drängten die Gäste aus dem Norden von London Lazio immer weiter hinten rein. Zwar erspielten sich die Spurs keine Chancen, dafür aber ein spielerisches Übergewicht am Ball und eine Reihe von Eckstößen, die die Spurs jedoch nicht in Zählbares umwandeln konnten. Lazio stellte ebenfalls sein Spiel um und reagierte so auf die offensivere Ausrichtung von Tottenham. Die Römer konzentrierten sich auf das Konterspiel und die Nadelstiche waren nicht selten brandgefährlich. So in der 61. Minute, als Kozak Sandro den Ball ablief und den Ball an Lloris, aber leider auch am leeren Tor vorbeischob und so einen Riesenmöglichkeit ungenutzt ließ.

Lazio erstickt Aufflackern der Gäste

Die Heimmannschaft hielt an der Kontertaktik fest und setzte den Engländern so weiter empfindlich zu. In der 71. Minute dann eine Freistoßmöglichkeit für Lazio. Den ruhenden Ball trat Ledesma. Der Mittelfeldstratege zirkelte das Leder über die Mauer und knapp neben den Pfosten. Doch für den Fall der Fälle wäre Lloris wohl zu Stelle gewesen. In der 85. Minute stach Lloris mit einer Glanztat heraus, als er mit seiner Parade gegen einen Lazio-Kopfball, den viele schon drin gesehen hatten, den Rückstand kurz vor dem Ende verhinderte. Auch in den Schlussminuten wollte kein Treffer mehr fallen, sodass das Topspiel der Gruppe J torlos endete und beiden Mannschaften sich die Punkte teilen mussten


EURE MEINUNG: Geht das 0:0 in Ordnung - und wem hilft das Resultat mehr?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig