thumbnail Hallo,
Live

Coppa Italia

  • 29. Januar 2013
  • • 20:45
  • • Stadio Olimpico, Roma
  • Schiedsrichter: L. Banti
  • • Zuschauer: 32277
2
ENDE
1

Lazio Roma siegt mit Gesamtergebnis von 3 - 2

Grande Finale! Lazio Rom besiegt Juventus Turin mit 2:1 und zieht ins Finale der Coppa Italia ein

Grande Finale! Lazio Rom besiegt Juventus Turin mit 2:1 und zieht ins Finale der Coppa Italia ein

getty

Die Bianconeri rannten lange erfolglos an, ehe Lazio aus heiterem Himmel für die Führung sorgte. Zwei späte Treffer stellen die Partie zweimal auf den Kopf - am Ende jubelt Lazio.

Rom. In einer hart umkämpften und spielerisch eher durchschnittlichen Partie behielt Lazio Rom am Ende gegen Juventus Turin die Oberhand und gewann die Partie dank der Treffer von Alvaro Gonzalez und Sergio Floccari mit 2:1. Arturo Vidal sorgte in der Nachspielzeit für den Ausgleich, ehe der eingewechselte Stürmer das Aus der Alten Dame besiegelte. Damit steht die Elf um Miroslav Klose im Finale der Coppa Italia, die Bianconeri scheiden aus.

Ruppige Partie

Gleich zu Beginn merkte man, wie viel hier auf dem Spiel stand. Bereits in der vierten Minute gab es die erste Gelbe Karte für Giaccherini, der Klose zu Fall brachte. In der achten Minute hatte Giovinco eine vielversprechende Gelegenheit, doch der Stürmer konnte den Ball nicht verwerten. Eine Minute später wurde Vucinic im Strafraum von Marchetti gefoult. Wenn der Angreifer nicht so weit abgehoben hätte, hätte es einen Elfmeter geben müssen, doch so blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus. Insgesamt gingen beide Teams aggressiv zu Werke, ein richtiger Spielfluss kam in den ersten 30 Minuten nicht zustande.

In der 29. Minute gab es die nächste strittige Szene, als Isla den Fuß von Klose erwischte – der Chilene sah den Nationalspieler allerdings nicht heranstürmen und konzentrierte sich nur auf den Ball. Erst gegen Ende der ersten Hälfte sahen die Zuschauer zwei Torchancen der Bianconeri. Zunächst scheiterte Vucinic mit einem Schuss im Strafraum an Marchetti, dann war es Giovinco, der einen guten Angriff zu schwach abschloss.

Gonzalez aus dem Nichts

Zu Beginn der zweiten Hälfte begann Juve ähnlich dominant, doch es waren die Gastgeber, die in Führung gingen. Nach einer Flanke von Ledesma stand Peluso völlig falsch, sodass Gonzalez frei zum Kopfball kam und Storari keine Chance ließ. In der 61. Minute musste der Brasilianer Hernanes nach einem Zusammenprall mit Marrone mehrere Minute behandelt und ausgewechselt werden. Wenige Minuten später kamen auch Andrea Pirlo und Claudio Marchisio ins Spiel.

In der Schlussphase brachte Conte mit Fabio Quagliarella den dritten Stürmer und riskierte mehr, doch die Gastgeber standen nun sicher in der Defensive und konterten zudem gefährlich.

Juve kommt zurück, Lazio jubelt

In der Nachspielzeit ging es noch einmal rund. Erst traf Vidal zum Ausgleich für die Bianconeri, ehe der eingewechselte Floccari nur zwei Minuten später mit seinem Kopfball für den 2:1-Endstand sorgte. Juve hatte danach noch eine Riesenchance durch Giovinco und Marchisio, doch Marchetti und das eigene Unvermögen standen im Weg. Juve verliert und muss in der Coppa Italia die Segel streichen.

EURE MEINUNG: Steht Lazio Rom zurecht im Finale?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig