thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 5. Mai 2014
  • • 19:00
  • • Stadio Olimpico, Roma
  • Schiedsrichter: P. Mazzoleni
  • • Zuschauer: 27924
3
ENDE
3

Lazio jubelt, aber am Ende gibt es nur ein Unentschieden

Lazio Rom rettet Punkt gegen Verona - Kurz-Comeback von Klose

Lazio jubelt, aber am Ende gibt es nur ein Unentschieden

Getty Images

Erst in letzter Minute rettete Lazio gegen den Aufsteiger einen Punkt. In einem dramatischen Spiel mit zwei Platzverweisen wurde Miroslav Klose kurz vor Ende eingewechselt.

Rom. Lazio Rom hat es im Heimspiel gegen Aufsteiger Hellas Verona verpasst, sich an die Europa-League-Plätze heranzuspielen. Die Hauptstädter, bei denen Miroslav Klose nach seiner Vertragsverlängerung nach 73 Minuten eingewechselt wurde, kamen nicht über ein 3:3 hinaus.

Von Beginn an entwickelte sich ein  abwechslungsreiches Spiel mit gutem Tempo und einigen Torgelegenheiten. Der Youngster Keita brachte die Römer nach einer halben Stunde in Führung. Nach dem Ausgleich von Marquinho sechs Minuten später ging es mit einem 1:1 in die Pause.

Die zweite Halbzeit war dann von Klasse, Kampf und Toren geprägt. Senan Lulic brachte die Gastgeber erneut in Führung.  Doch der Aufsteiger, bei dem Luca Toni 90 Minuten durchspielte, drehte die Partie durch Treffer von Iturbe und Romulo.

Dramatik pur

Spätestens nach der Roten Karte gegen Lulic vier Minuten vor dem Ende nach einem brutalen Foul gegen Iturbe deutete nichts mehr auf einen Punkterfolg für Lazio hin. Doch in der 93. Minute verwandelte Mauri den von Klose rausgeholten Elfmeter im Nachschuss. Albertazzi musste zuvor wegen des Fouls am Nationalstürmer ebenfalls vorzeitig zum Duschen.

Lazio bleibt damit genauso wie Verona zwei Punkte hinter den Europa-League-Plätzen auf dem neunten Rang (je 53 Punkte). Bei noch zwei ausstehenden Spielen bieten sich für beide Mannschaften noch alle Chancen: Der Abstand auf den Tabellensechsten FC Turin beträgt zwei Punkte.

"Ich muss jetzt in der kommenden Woche weiter arbeiten und hoffe, dass ich dann gegen Inter bei 100 Prozent bin. Das Spiel müssen wir nämlich gewinnen", sagte Klose nach der Partie.

Dazugehörig