thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 5. Januar 2013
  • • 20:45
  • • Stadio Olimpico, Roma
  • Schiedsrichter: D. Orsato
  • • Zuschauer: 30000
2
ENDE
1

Lazio siegt 2:1 gegen dezimiertes Cagliari

Lazio siegt 2:1 gegen dezimiertes Cagliari

AFP

Vor der Begegnung befand sich Lazio als direkter Verfolger hinter Tabellführer Juventus auf Platz zwei und das sollte auch nach der Partie so bleiben.

Rom. Lazio Rom empfing das sportlich und wirtschaftlich in der Krise steckende Cagliari Calcio. Ein Sieg galt als Pflicht , um Verfolger nur eins in der Meisterschaft zu bleiben. Und das gelang dank eines 2:1-Sieges.

Mittelfeldreihen neutralisieren sich lange Zeit

Lange Zeit passierte nichts in der Partie. Keine Chance für keinen der beiden Kontrahenten. Doch dann ging es plötzlich Schlag auf Schlag. In der 17.Spielminute hatte Lazio eine Freistoßposition und diese war gar nicht mal so nah am gegnerischen Tor. Aber der brasilianische Spielmacher Hernanes versuchte es dennoch direkt mit dem Schuss und zirkelte das Ding an die Querlatte. Von da segelte die Kugel ins Toraus. Torwart Agazzi kam nicht mehr an den Ball heran. Sofort folgte die Antwort in Minute 18. von Cagliari. Plötzlich standen die Gäste im drei gegen eins vor dem Kasten der Römer. Torhüter Marchetti kam seinem Vordermann zur Hilfe und rettete in aller größter Not mit ganzem Körpereinsatz.

Klose vergibt Führungstreffer

In der 31.Minute zog Lulic am linken Strafraumrand trocken ab, aber auch dieser Schuss vermochte es nicht den Spielstand zu ändern. Agazzi machte die Chance mit einer souveränen Parade zu Nichte.  Lange war Miroslav Klose de facto abgemeldet und praktisch nicht auf dem Platz, dann vergab der Deutsche in der 38.Minute die Riesenmöglichkeit zur Führung. Erst ging er geschickt am Keeper der Gäste vorbei, aber beim Torschuss auf das leere Gehäuse erwies sich Klose als nicht so geschickt und schob den Ball, den er nicht voll traf, am Pfosten vorbei. So ging es wenig später mit 0:0 in die Kabine.



Aluminum hält Lazio hin

Kurz nach Wiederanpfiff, genauer in der 50.Minute die Riesenchance für die Heimelf. Radu schlug von rechts einen Ball an den langen Pfosten, der Ball wurde länger und länger, Torhüter Agazzi streifte an der Kugel vorbei, genauso wie der hinten lauernde Biava und der Ball prallte gegen das Gehäuse. In der 62.Minute viel dann der erste Treffer un zwar auf Seiten der Gäste. Eine Einzelaktion bescherte Cagliari die 1:0-Führung. Marco Sau, fasste sich ein Herz, zog an der gesamten Abwehrreihe vorbei und schloss mit einem flachen, harten Schuss sensationell ab. Der Ball schlug unten rechts vom Keeper ein. Lazio wirkte etwas paralysiert und ein wenig von der Rolle. Nur langsam nahm die Angriffsmaschinerie um Klose wieder Fahrt auf.

Doppelrot beschert Lazio den Sieg

In der 72.Minute versuchte es Candreva aus großer Entfernung, aber Cagliari-Schlussmann Agazzi bekam das schwarz-weiße Spielgerät problemlos unter Kontrolle. Dann folge auf beiden Seiten eine Auswechselwelle, um frische Beine in die Partie zu bringen. Kurz darauf sollte ein wahres Ereignisspektakel folgen. In der 79.Minute verlängerte Biava einen Eckball von rechts auf den langen Pfosten, wo Konko das Bein lang machte und den Ball zum 1:1-Ausgleich in die Maschen beförderte. Wenig später brachte Cagliari-Keeper Agazzi Klose zu Fall. Für das überharte Einsteigen gab es die gelb-rote Karte. Mitspieler Cossu regte sich furchtbar auf und flog gemeinsam mit dem Torhüter vom Platz. Mit nur noch neun Mann auf dem Platz musste Cagliari für den verhängten Elfmeter Ersatztorwart Abramov einwechseln, der gegen Candreva antrat und dem Goalie keine Chance ließ beim Strafstoß.  Das 2:1 sollte dann der Endstand sein. Somit bleibt Lazio an Tabellenführer Juve dran.


EURE MEINUNG: Geht das Resultat in Ordnung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig