thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 16. Februar 2012
  • • 19:00
  • • Stadio Olimpico, Roma
  • Schiedsrichter: P. Kralovec
  • • Zuschauer: 30604
1
ENDE
3

Klose sieht mit Lazio alt aus - bittere Pleite gegen Atletico Madrid

Klose sieht mit Lazio alt aus - bittere Pleite gegen Atletico Madrid

Getty

Beim Wiedersehen zweier Ex-Bremer hatte nur Diego Grund zum Jubeln. Der Brasilianer gewann mit Atletico hochverdient bei Miro Kloses Lazio.

RomAtletico Madrid kann fast schon für die nächste Runde in der Europa League planen. Die Spanier gewannen hochverdient mit 3:1 bei Lazio Rom.

Falcao mit erstem Torschuss nach 60 Sekunden

Bereits in der ersten Minute deuteten die Gäste an, sich hier keineswegs verstecken zu wollen. Nach einem Fehlpass von Lazio-Kapitän Ledesma schickte Koke seinen Kollegen Falcao in den Strafraum der Gäste, doch der Schuss des Kolumbianers streifte nur die Oberkante der Latte.

Lazio schwerfällig

Lazio hatte Mühe, ins Spiel zu kommen. Die Mannschaft wirkte in den ersten Minuten phlegmatisch, teilweise schläfrig. Die Spanier versuchten dies durch aggressive Zweikampfführung auszunutzen und so entwickelte sich zunächst eine Partie ohne nennenswerte Höhepunkte.

Klose in bester Abstaubermanier zum 1:0

Mit dem ersten Torschuss allerdings, klingelte es dann auch das erste Mal im Spiel. Atletico-Keeper Courtois ließ in der 19. Minute einen nicht unbedingt scharf geschossenen Ball von Candreva, abgegeben aus etwa 25 Metern, nach vorne prallen und Miro Klose staubte im Stile eines Klassestürmers ab und erzielte das 1:0 für Lazio.

Adrian mit dem Ausgleich

Sechs Minuten später aber bereits der Ausgleich für Atletico. Eine lange und eigentlich nicht gefährliche Flanke erreichte den Kopf von Falcao, der die Kugel an den Fünfmeterraum ablegte, wo Adrian vollkommen allein gelassen keine Mühe hatte, das 1:1 zu erzielen. Eine kollektive Schlafeinlage der römischen Abwehr ermöglichte den wichtigen Auswärtstreffer für die Spanier.

Tore taten dem Spiel gut

Die beiden Tore taten, auch wenn es eine Fußballfloskel ist, dem Spiel gut. Beide Mannschaften wirkten nun aufmerksamer, wacher. Und beide Teams suchten nun öfter und schneller ihr Heil im eigenen Angriff.

Atletico weiter wacher

Auffällig blieb aber weiterhin, die durchaus hohe Fehlerquote bei Lazio. Gerade beim Spielaufbau in der eigenen Hälfte leistete man sich den einen oder anderen Fehlpass. Atletico wirkte bei eigenem Ballbesitz konzentrierter, strukturierter. Vor allem aber waren die Gäste
wacher.



Falcao mit dem 1:2

So auch in der 37. Minute. Adrian setzte mit feinem Hackentrick auf der rechten Abwehrseite Diego in Szene, der den Ball flach in die Mitte passte, wo Falcao in den Ball  rutschte und ihn über die Linie schob.

Halbzeitstand 1:2

Zur Halbzeit stand somit eine verdiente 2:1-Führung für die Gäste, die aktiver und gefährlicher waren. Lazio verspielte die Führung vor allem durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr.

Koke fast mit dem dritten Treffer

Die zweite Halbzeit begann von beiden Mannschaften eher schüchtern. Lazio wirkte weiterhin extrem phlegmatisch in der Defensive, so auch in der 54.Minute, als Falcao den Ball von der Torauslinie per Hacke in den Strafraum spielen konnte, wo Koke dann auf das Tor schoß; doch Diakite konnte den Ball von der Linie kratzen.

Falcao macht das 3:1

Lazio lief sich immer wieder im engmaschigen Netz der Spanier fest, die ihrerseits mit schnellen Kontern versuchten das dritte Tor zu machen-was ihnen in der 64.Minute auch gelang. Adrian setzte sich auf dem rechten Flügel durch, passte scharf in die Mitte, wo Diakite über den Ball schlug und hinter ihm Falcao ohne Mühe zum vorentscheidenden 3:1 einschob.

Atletico kontrollierte Ball und Gegner

Die Partie war nun entschieden. Lazio schien sich in sein  Schicksal zu ergeben und Atletico spulte nun mehr oder weniger souverän sein Programm herunter. Die Spanier wirkten aber immer noch gefährlicher und waren einem möglichen vierten Treffer näher, als Lazio einem Anschlusstor.

Atletico gewinnt hochverdient

So bleib es am Ende beim hochverdienten 3:1 für Atletico in einem Spiel, in dem die Hausherren auf der ganzen Linie enttäuschten. Nur eine Torchance, keine Struktur im Spiel und keinerlei Aufbäumen nach den Gegentoren. Atletico stand sicher in der Defensive und hatte keinerlei Mühe, mit schnellen Ballstaffetten das Mittelfeld zu überbrücken und Lazio in Verlegenheit zu bringen.

Eure Meinung: Wie habt Ihr die Partie gesehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf  oder werde Fan von Goal.com auf ! 

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig