thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 23. September 2012
  • • 20:45
  • • Stadio Olimpico, Roma
  • Schiedsrichter: A. Damato
  • • Zuschauer: 30000
0
ENDE
1

Lazio 0-1 Genoa: Überlegene Römer finden ihren Meister in Tormann Frey und Knipser Borriello

Lazio 0-1 Genoa: Überlegene Römer finden ihren Meister in Tormann Frey und Knipser Borriello

getty

Von Anfang an war klar, wer der Herr im Haus ist. Doch ohne Klose sollte den Laziali kein Tor gelingen. Genua dagegen nutzte eine der ganz wenigen Chancen zum Sieg.

Rom. Zum Abschluss des vierten Spieltages der italienischen Serie A musste Lazio Rom sich trotz drückender Überlegenheit dem CFC Genua geschlagen geben. Beim 0:1 konnten die Hausherren ohne Miroslav Klose in der Startformation kein Kapital aus den vielen Chancen schlagen, die Gäste dagegen präsentierten sich dank Marco Borriello gnadenlos.

Lazio ohne Klose, Genua mit Merkel

Im Vorfeld der Partie machte man sich Hoffnungen auf ein deutsches Duell zwischen Miroslav Klose und Alexander Merkel. Ob Youngster Merkel es in die Startaufstellung schaffen würde, durfte allerdings bezweifelt werden, da er in der letzten Zeit nicht über die Rolle des Back-Up hinauskam. Klose dagegen ist der Torgarant für die Römer, erzielte in der laufenden Serie A-Saison bereits drei Tore.

Letztendlich kam es jedoch genau andersrum: Merkel als Teil der Startelf der Gäste, Klose, wohl angeschlagen, musste vorerst Platz auf der Ersatzbank nehmen.

Temporeiche erste Halbzeit

Die Hausherren entschieden sich vom Anpfiff an ein hohes Tempo zu gehen. Bereits in der 3. Minute verpasste Hernanes eine Flanke nur knapp mit dem Kopf. In der 9. Minute dann die erste vielversprechende Chance des Spiels: Kozak startet im richtigen Moment, Ledesma mit dem Pass in die Tiefe, doch Frey konnte den Abschluss des Tschechen entschärfen. Quasi im Gegenzug landete ein Kopfball von Boriello nur knap über dem Gehäuse von Marchetti. Dies sollte sich jedoch als eine Aktion mit Seltenheitswert erweisen, denn die "Laziali" bestimmten von nun an das Spielgeschehen souverän.

Schüsse von Candreva, Hernanes und Zarate zwangen Torhüter Frey wiederholt zu Paraden oder verfehlten nur knapp das Ziel. Im Tor sollte jedoch keiner der Versuche landen, und so begaben sich beide Teams mit einem 0:0 in die Kabinen.

Lazio bleibt gefährlich, Genoa kontert und trifft

Zur Pause kehrten die Gäste ohne Merkel zurück auf das Feld, der 20-Jährige bot eine sehr schwache Leistung. Was den Spielverlauf angeht, änderte sich wenig bis gar nichts: Lazio presste die Gäste in ihre eigene Hälfte und suchte stets in Schüssen aus der Ferne den Weg zum Erfolg. Doch Keeper Frey hatte einerseits einen tollen Tag erwischt, andererseits waren die Schüsse einfach nicht gefährlich genug.

In der 79. Minute kam es dann, wie es kommen musste: Die Gäste konterten, ein langer Ball kam zu Boriello, der sich im richtigen Moment von Ciani löste. Im Strafraum angekommen, schloss der 30-Jährige eiskalt ab, indem er mit seinem flachen Schuss ins lange Ecke Torhüter Marchetti keine Chance ließ.

Lazio weiterhin auf Rang drei, Genoa nun siebenter

Lazio-Coach Petkovic reagierte sofort und brachte Klose ins Spiel. Dieser hatte mit seiner ersten Aktion den Ausgleich auf dem Fuß, vergab aber knapp. Es blieb beim 0:1, die Römer kassierten ihre erste Saisonniederlage und verpassten es somit zum Juve-Verfolger Nummer Eins zu avancieren. Merkel-Klub Genua verbesserte sich dagegen auf den siebten Rang.

EURE MEINUNG: Wie habt ihr das Spiel gesehen? Kann Lazio ohne Klose keine Tore erzielen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig