thumbnail Hallo,
Live

DFB Pokal

  • 18. Dezember 2012
  • • 20:30
  • • Sparda-Bank-Hessen-Stadion, Offenbach
  • Schiedsrichter: F. Zwayer
  • • Zuschauer: 18400
2
ENDE
0

Überraschung im Pokal-Achtelfinale: Kickers Offenbach schlägt Fortuna Düsseldorf

Überraschung im Pokal-Achtelfinale: Kickers Offenbach schlägt Fortuna Düsseldorf

bongarts

In einer umkämpften Partie konnte sich der Drittligist in der letzten Viertelstunde entscheidend durchsetzen und das Pokal-Aus des Favoriten besiegeln.

Offenbach. Am Dienstagabend traf Drittligist Kickers Offenbach im Achtelfinale des DFB-Pokals auf den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf. Obwohl die Gäste als klarer Favorit in die Partie gegangen sind, konnten die Hessen für eine Überraschung sorgen und die Partie mit 2:0 für sich entscheiden.

Gleichauf

Die Partie wurde - anders als erwartet – von beiden Mannschaften mit viel Elan angefangen. In der 14. Spielminute konnten die Gastgeber mit einem Schuss von Stefan Vogler, der das Spielgerät nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbeischoss, den ersten bemerkenswerten Akzent setzen.

Düsseldorf agierte zwar deutlich überlegen, aber im Angriff wenig zielstrebig und unkoordiniert. Distanzschüsse und Flanken in die Arme des Kickers-Torhüters waren in der ersten Halbzeit Hauptbestandteil des Angriffsspiels von Fortuna Düsseldorf.

Doppelschlag zerstört Traum

Die Gäste wirkten auch nach dem Seitenwechsel in der Offensive wie versteinert – Der Spielaufbau konnte sich allemal sehen lassen, doch was dem Team eindeutig fehlte war ein Fünkchen Kreativität. Auf der anderen Seite kämpfte der Drittligist im Vergleich zu den Düsseldorfern zwar mit deutlich geringerer Qualität, brauchte sich bei etlichen Spielzügen aber nicht zu verstecken.

Bis zur 76. Spielminute sah alles nach einer Verlängerung aus, doch dann erzielte Offenbach-Profi Mathias Fetsch die plötzliche und überraschende Führung des Underdogs. Nachdem Fabian Giefer einen wuchtigen Schuss von links durch Andre Hahn genau vor die Füße von Mathias Fetsch parierte, musste dieser nur noch die Innenseite hinhalten, um den Ball über die Linie zu befördern.

Nur neun Minuten später besiegelte Stefan Vogler, der das Spielgerät von Nicolas Feldhahn zugespielt bekam und gekonnt ins linke Eck schob, das Pokal-Aus der Fortuna.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr dieses Ergebnis?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig