thumbnail Hallo,
Live

WM-Qualifikation Europa

  • 22. März 2013
  • • 19:00
  • • Astana Arena, Astana
  • Schiedsrichter: A. Kakos
  • • Zuschauer: 30000
0
ENDE
3

Deutschland holt sicher drei Punkte in Kasachstan

Deutschland holt sicher drei Punkte in Kasachstan

Getty

Spanische Verhältnisse in der WM-Qualifikation gegen Kasachstan: Deutschland bleibt weiterhin Spitzenreiter der Gruppe, 3:0 setzte sich Löw's Team durch.

Astana. Am Abend spielte die deutsche Nationalmannschaft in der Astana-Arena gegen Kasachstan. Im Verlauf des Freitags wurde klar, dass Mario Gomez wegen einer Oberschenkelzerrung nicht auflaufen konnte. Daher hat sich Joachim Löw für die Variante entschieden, Mario Götzeim Sturm als falsche Neun zu bringen. Am fünften Spieltag der WM-Qualifikation konnte sich die DFB-Elf mit 3:0 durch Tore von Bastian Schweinsteiger, Mario Götze und Thomas Müller gegen Kasachstan durchsetzen.

Behutsamer Start

Von der ersten Minute an dominierte die deutsche Mannschaft klar das Spiel. Kasachstan stand wie erwartet tief und suchte in langen Bällen ihr Glück. Auch die wenigen direkten Konter konnten die Gastgeber nicht zu Ende spielen. So war es an Götze, Draxler und Özil, das Mittel gegen die Defensive der Kasachen zu finden. In der 17. Minute musste Startelf-Debütant Julian Draxler schon wieder raus. Bis dahin hatte er die einzigen beiden Torabschlüsse für die DFB-Elf, in einem Kopfballduell hat er einen Schlag bekommen und sah danach scheinbar nur noch verschwommen. Nach zwanzig Minuten ersetzte ihn Podolski.

Doppelschlag der Deutschen

In der 21. Minute flankte Özil in den Strafraum, wo Schweinsteiger den Ball zweimal hochhielt, drei Abwehrspieler aufreihte und abzog. An Müller abprallend glitt der Ball ins Netz. Nach kurzem Jubel fackelte das DFB-Team nicht lang und legte sofort nach: Müller stand wieder im Mittelpunkt. Er fummelte sich durch den Strafraum - am Ende lagen Innenverteidiger und Keeper zu seinen Füßen, er behielt den Ball. Der Bayer legte auf Götze zurück, der lässig in die kurze Ecke schoss. Innerhalb von zwei Minuten konnte die deutsche Nationalmannschaft das Spiel vorentscheiden. Nachfolgend behielten die Deutschen 75 Prozent Ballbesitz und gingen mit der stattlichen Führung in die Pause.



Stichwort: Konzentration

In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit ließ sich die deutsche Nationalmannschaft etwas hängen. Spontan schalteten die Kasachen mit ihren beschränkten Mitteln auf Offensive um und konnten die DFB-Elf tatsächlich zweimal in eine enge Situation zwingen. Ein gefährlicher Abschluss kam dabei allerdings nicht für die Gastgeber rum. Vor allem durch Lukas Podolskis Einsatz zogen die Gäste ab der 55. Minute wieder an und belagertenzumindest kurzzeitig den Strafraum der Kasachen - aber auch auf dieser Seite fehlten in dieser Phase die klaren Chancen.

Führung sicher nach Hause gebracht

Die deutsche Nationalmannschaft ließ nichts mehr anbrennen und nahm die drei Punkte sicher mit nach Hause. Mit Konysbayev wechselten die Kasachen zwar ihren auffälligsten Mann für die Schlussphase ein,  aber trotz erhöhtem Druck und zwei guten Chancen konnten die Gastgeber keinen Treffer mehr erzielen. Als die DFB-Elf schon eingeschlummert schien, war es eine glänzende Kombination von Götze, Özil und Müller, die zum 3:0 für die Deutschen in der 74. Minute führte - der Bayer vollendete letztlich. Das war auch der Schlusspunkt in einem sonst nicht spektakulären Spiel, das die Deutschen trotz kurzer Tiefschlafphase um die 65. Minute herum komplett im Griff hatten. Kasachstan war heute kein angemessener Gegner.

EURE MEINUNG: Wie aussagekräftig ist dieses Ergebnis?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig