thumbnail Hallo,
Live

DFB Pokal

  • 18. Dezember 2012
  • • 19:00
  • • Wildparkstadion, Karlsruhe
  • Schiedsrichter: J. Drees
  • • Zuschauer: 28200
0
ENDE
1

Baden-Derby in Karlsruhe: „Das wird eine heiße Kiste!“

Baden-Derby in Karlsruhe: „Das wird eine heiße Kiste!“

bongarts

SC-Coach Christian Streich und sein Amtskollege Markus Kauczinski standen sich bereits 2006 als Trainer gegenüber - im Pokalfinale der A-Jugenden beider Klubs.

Karlsruhe. Derby-Zeit in Baden! Zum Achtelfinale des DFB-Pokals empfängt Drittiligist Karlsruher SC den SC Freiburg. „Das wird eine heiße Kiste, ich freue mich sehr darauf“, blickte Freiburgs Trainer Christian Streich auf der Pressekonferenz bereits freudig auf die Partie. Als gebürtiger Badener weiß der 47-Jährige um die Bedeutung und ist mit dem Lokalrivalen bestens vertraut: „Was machst du ohne den KSC? Ich wohne ja nicht am Nordpol, die wohnen genau neben uns.“ Und: Streich kennt sein Gegenüber Markus Kauczinski aus früheren Duellen, der ebenso wie Streich als Jugendtrainer beim KSC tätig war, bevor er die erste Mannschaft übernahm.

Jugend-DFB-Pokal-Finale 2006: Streich und Kauczinski kennen sich

So standen sich beide bereits im DFB-Pokal-Finale der Junioren 2006 in Berlin gegenüber. Damals gewann Freiburgs A-Jugend den ersten von mittlerweile vier Pokaltiteln mit 4:1. Auch deswegen für Streich „ein besonderes Spiel, auch gegen Markus und diesen Verein zu spielen.“ Schon damals kickten unter Streich die heutigen Freiburger Leistungsträger Johannes Flum, der damals das 4:0 erzielte, und Daniel Caligiuri. Auch Daniel Schwaab, heute Leverkusen, stand in den Reihen der Breisgauer. Auf Seiten Karlsruhes stand mit Lars Stindl ebenfalls ein heutiger Bundesliga-Akteur auf dem Platz.

„Außerdem ist dort dann die Hütte voll“, brachte Streich die zu erwartende Stimmung beim Derby auf den Punkt, für das die Karten schon kurz nach der Auslosung der Runde vergriffen waren. Nach dem 3:1-Auswärtssieg auf Schalke und als Tabellenfünfter der Hinrunde gehen die Südbadener als klarer Favorit und einem gehörigen Schuss Selbstvertrauen in das Spiel. Der KSC hat seinerseits den durchwachsenen Saisonstart in Liga drei abgeschüttelt und grüßt mittlerweile von Platz zwei, der die Versetzung nach oben bedeuten würde. Nach neun Siegen in Folge stehen die Zeichen derzeit zumindest auf Aufstieg.



Gegen den VfB Stuttgart II gab es vergangenen Samstag ein 3:1, bei dem einmal mehr der begehrte Nachwuchsmann Hakan Calhanoglu herausragte. Kann der KSC dem „großen Bruder“ aus der Bundesliga möglicherweise ein Bein stellen? Die Statistik ließe dies sogar vermuten: Bei 13 Besuchen im Wildparkstadion kam Freiburg nur zu einem Sieg. Den gab es im Mai 2007, als sich beide Teams letztmals in Liga Zwei begegneten. Im DFB-Pokal duellierten sich beide Mannschaften erst einmal: In der Saison 1979/80 hatte Karlsruhe in der ersten Runde die Nase vorne und gewann mit 5:1.

EURE MEINUNG: Wer entscheidet das Baden-Derby?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
DFB-Pokal ‎(DFBP)‎ 18.12.2012 Karlsruher SC 0 - SC Freiburg 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Team-News
Kader
37Oliver BaumannTor
2Pavel KrmasAbwehr
-Vegar Eggen HedenstadAbwehr
25Oliver SorgAbwehr
6Cedrick MakiadiMittelfeld
7Jan RosenthalMittelfeld
17Jonathan SchmidMittelfeld
18Johannes FlumMittelfeld
23Julian SchusterMittelfeld
7Daniel CaligiuriMittelfeld
10Max KruseMittelfeld
19Daniel BatzTor
3Fallou DiagneAbwehr
-Matthias GinterAbwehr
30Christian GünterAbwehr
31Karim GuédéMittelfeld
-Marc LaisMittelfeld
9Ivan SantiniAngriff
18Erik JendrisekAngriff
Das Duell
Hakan Calhanoglu
Hakan Calhanoglu
Position: Mittelfeld
Trikotnummer: 0
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Der zukünftige Hamburger kann im Duell mit dem Erstligisten zeigen, dass er nicht umsonst als eines der größten Nachwuchstalente Deutschlands gilt.
Fallou Diagne
Fallou Diagne
Position: Abwehr
Trikotnummer: 3
Spiele Tore GK RK
0 0 0 0
Diagnes Mitverdienst - nach den Bayern hat Freiburgs Defensive die wenigsten Tore zugelassen - und seine starke Leistung in der Liga wurde bisher viel zu wenig wahrgenommen. Das soll hier nachgeholt werden: Auch im Pokal wird es auf den Senegalesen ankommen.
Der Tipp
In einem umkämpften Partien erzwingen die Südbadener das bessere Ende für sich und beenden das Jahr mit einem weiteren Erfolg und dem Einzug in die nächste Runde.
Der Goal-Tipp
KSC 1