thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 24. Februar 2013
  • • 15:00
  • • Juventus Stadium, Torino
  • Schiedsrichter: D. Celi
  • • Zuschauer: 38000
3
ENDE
0

Unbeeindruckt: Juventus schlägt AC Siena mit 3:0

Unbeeindruckt: Juventus schlägt AC Siena mit 3:0

Getty

Juventus Turin ließ sich von dem Ausrutscher in Rom nicht beeindrucken und schickte Siena souverän mit 3:0 nach Hause.

Turin. Nach der 0:1-Pleite beim AS Rom, wollte Tabellenführer Juventus nun wieder dreifach punkten. Vor heimischer Kulisse empfingen sie den abstiegsbedrohten Klub aus Siena. Am Ende stand ein - vielleicht etwas zu deutlicher - 3:0-Erfolg für die Gastgeber auf dem Zettel.

Juventus dominiert von Beginn an

Juve zeigte zwar sofort die spielerische Überlegenheit, fand jedoch nur selten den Weg durch die organisierte Abwehrreihe der Gäste. Bonucci hatte die erste Chance auf dem Fuß, traf den Ball nach einer schönen Eckballvariante allerdings nicht (7.). Und auch Marchisios Fernschuss sorgte nicht für Gefahr (21.). Besonders Siena-Schlussmann Pegolo zeigte sich hellwach und entschärfte viele gute Torchancen rechtzeitig.

Lichtsteiner überwindet Pegolo

Nach einer halben Stunde war dann aber auch er chancenlos. Nach tollem Zuspiel von Pogba, marschierte Lichtsteiner in den Strafraum und ließ dem Schlussmann mit einem satten Schuss keine Chance - Juve war vorne (30.). Die Reaktion der Gäste blieb in der Folgezeit aus, nach vorne ging beim Überraschungsteam der letzten Wochen nur wenig.



Kurz vor der Pause hätte Marchisio, der nach seiner Gelbsperre wieder zurück ins Team rückte, sogar noch auf 2:0 erhöhen können. Sein Schuss aus der Drehung segelte jedoch knapp über den Balken. So ging es schließlich mit einem Tor Vorsprung in die Kabine.

Siena neu motiviert

Siena begann druckvoller im zweiten Durchgang und wirkte nun deutlich aktiver. Juventus konnte die kurze Angriffswelle des Tabellen-18. jedoch souverän überstehen und kam nach einer guten Stunde Spielzeit dann auch wieder besser ins Spiel. Pirlo probierte es mit einem frechen Schlenzer, verpasste das Siena-Tor aber knapp (60.).

Giovinco genau ins Kreuzeck

Gute 20 Minuten vor Ende war es dann erneut Pirlo, der an einer Angriffsszene beteiligt war. Mit perfekter Übersicht schickte der Spielmacher Giovinco auf Reisen. Aus halblinker Position ließ sich der Angreifer nicht zweimal bitten und zimmerte das Leder zum 2:0 genau ins Kreuzeck (74.). War das die Vorentscheidung?

Zweimal Aluminium für Siena

Von wegen! Siena steckte nicht auf und probierte es weiter - hatte allerdings auch Pech. Emeghara stieg nach einer Flanke gut zum Kopfball, traf allerdings nur die Latte (76.). Und auch der aufgerückte Terlizzi konnte nach seinem Flachschuss nur mit ansehen, wie die Kugel an den Innenpfosten rasselte (84.). Und weil das Glück heute auf der Seite der Turiner stand, durfte Pogba zwei Minuten vor Ende dann sogar noch alles klar machen und mit einem sehenswerten Flachschuss den 3:0-Endstand erzielen (89.).

Für Juventus geht es bereits am kommenden Freitag weiter. Dann kommt es im Stadio San Paolo zum Spitzenspiel zwischen dem SSC Neapel und Juve. Siena empfängt zwei Tage später das Team von Atalanta Bergamo.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig