thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 2. Oktober 2012
  • • 20:45
  • • Juventus Stadium, Torino
  • Schiedsrichter: B. Nijhuis
  • • Zuschauer: 25599
1
ENDE
1

Juventus Turin kommt gegen Schachtjor Donezk nicht über ein 1:1 hinaus

Juventus Turin kommt gegen Schachtjor Donezk nicht über ein 1:1 hinaus

Getty Images

Die Ukrainer spielen lange Zeit gut mit und hätten am Ende sogar noch gewinnen können. Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung.

Turin. Den Champions-League-Auftakt im neuen Stadion hat sich Juventus Turin anders vorgestellt! In einem intensiven Spiel zwischen dem italienischen Meister und Schachtjor Donezk erwiesen sich die Gäste als ein starker Gegner und gingen früh in Führung, die die Bianconeri umgehend ausgleichen konnten. Am Ende blieb es beim 1:1.

Donezk stark

Die Anfangsphase gehörte klar dem ukrainischen Meister, der die Bianconeri etwas überraschte und erfrischend nach vorne spielte. In der 6. Minute hatten die Gäste die erste gute Chance, als Rat den Ball nach einem klasse Spielzug über Willian scharf in die Mitte brachte, doch Mkhitaryan kam nicht mehr an den Ball. Sieben Minuten später hätte es Elfmeter geben müssen, als Lichtsteiner Teixeira im Strafraum zu Fall brachte, doch der Pfiff blieb aus.

Es dauerte fast 20 Minuten, ehe es die erste Chance für die Alte Dame gab. Pirlo mit einem seiner unwiderstehlichen Pässe auf Marchisio, der im Strafraum aus der Drehung abzog, doch das Leder ging weit über das Tor von Pyatov.

Teixeira bringt die Gäste in Front

In der 23. Minute besorgte der starke Teixeira die bis dahin verdiente Fürhung. Willians Schuss wurde abgeblockt und landete bei dem offensiven Mittelfeldspieler, der Buffon keine Chance ließ und das Leder unhaltbar im Tor versenkte.



Nur zwei Minuten später antwortete Juve in Person von Leonardo Bonucci. Der nach einer Ecke von Pirlo zum prompten Ausgleich kam. Auch sein Treffer war sehenswert. Nun kam Juve etwas besser in die Partie, doch wirklich überzeugend war das nicht. Donezk attackierte früh und brachte den Gastgeber spielerisch in Gefahr. Kurz vor der Pause hatte Bonucci per Kopfball sogar die Chance auf das 2:1, doch Pyatov reagierte glänzend. Die Teams gingen mit dem 1:1 in die Pause.

Willian und Matri vergeben

In der 59. und 60. Minute vergaben Willian und Matri noch beste Chancen, ehe der Italiener für Fabio Quagliarella das Feld räumen musste. Juve bestimmte im zweiten Durchgang das Geschehen und hatte durch Marchisio und Giovinco die nächsten guten Gelegenheiten.

Danach fiel das Niveau des Spiels etwas ab, beide Teams riskierten weniger und wurden so langsam müde. Juve probierte es dennoch, Donezk konterte. Das Spiel gegen den AS Rom hinterließ am Ende deutliche Spuren, denn Juve war nicht mehr in der Lage, gefährlich zu werden. Die Gäste hatten kurz vor Schluss noch einmal eine Chance, doch der Ball verfehlte das Tor von Buffon knapp. In der letzten Minute hatten die Bianconeri noch Glück, als Willian die Latte traf. Am Ende nahm Donezk insgesamt einen verdienten Punkt aus dem Juventus Stadium mit.

EURE MEINUNG: Gerechtes Unentschieden?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig