thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 10. November 2013
  • • 20:45
  • • Juventus Stadium, Torino
  • Schiedsrichter: G. Rocchi
  • • Zuschauer: 38969
3
ENDE
0

Napoli behielt nur selten die Oberhand

Juve-Traumtore entscheiden Verfolgerduell mit Napoli

Napoli behielt nur selten die Oberhand

Getty

Juventus Turin rückt der Roma auf die Pelle. Durch einen 3:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Neapel fehlt den Bianconeri nur noch ein Punkt auf die Hauptstädter.

Turin. Juventus Turin hat das Verfolgerduell gegen den SSC Neapel am 12. Spieltag der Serie A mit 3:0 (1:0) gewonnen und ist damit der erste Verfolger der Roma, die zuvor gegen Sassuolo Federn gelassen hatte. Fernando Llorente traf früh zur Führung, Andrea Pirlo machte per Freistoß-Traumtor alles klar. Paul Pogba traf sehenswert zum Endstand.

Ein Freistoß wie ein italienisches Fresko - der entscheidende Treffer von Andrea Pirlo war an Schönheit nicht zu überbieten. Der Altmeister malte eine Freistoß aus gut 25 Metern in den rechten Winkel, just als Napoli den Druck auf Juve erhöhte. Es passte ins Bild, dass Youngster Paul Pogba, möglicher Erbe des 34-Jährigen, mit einem Wahnsinns-Volley aus zentraler Position den Endstand besorgte. Juve rückt auf einen Punkt an die Roma ran, Neapel bleibt mit 28 Zählern Dritter.

Llorente schockt Napoli

Die Alte Dame war gleich on fire, als das Spiel freigegeben wurde. Keine zwei Minuten waren gespielt, da bescherte Fernando Llorente den Hausherren den Traumauftakt mit einem Kopfballtor nach Flanke von Mauricio Isla. Napoli bekam kein Bein auf den Boden und Keeper Pepe Reina musste sein ganzes Können aufbieten, um den zweiten Gegentreffer zu verhindern. Napoli schüttelte sich, fand allmählich die Linie und sorgte dafür, dass das Topspiel auch als ein solches durchging.

Rafa Benitez ließ seine Elf nach dem Seitenwechsel deutlich höher agieren. Die Bianconeri bekamen nun deutlich weniger Zugriff und sahen sich einem ebenbürtigen Gegner ausgesetzt. Zudem vergab Arturo Vidal die Riesenchance auf die Vorentscheidung fahrlässig. Als allmählich das kollektive Zittern im Juventus Stadium spürbar wurde, kam der große Auftritt von Pirlo. Als Pogba den Hammer auspackte, war endgültig alles klar. Einziger Wermutstropfen an einem traumhaften Juve-Abend: Angelo Ogbonna musste mit der Gelb-Roten Karte noch vorzeitig unter die Dusche

EURE MEINUNG: Wer wird italienischer Meister?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig