thumbnail Hallo,
Live

Coppa Italia

  • 20. Mai 2012
  • • 21:00
  • • Stadio Olimpico, Roma
  • Schiedsrichter: C. Brighi
  • • Zuschauer: 70000
0
ENDE
2

Neapel verdirbt Juventus die perfekte Saison und holt die Coppa Italia

Neapel verdirbt Juventus die perfekte Saison und holt die Coppa Italia

Getty

Im Finale der Coppa Italia verdirbt Napoli dem italienischen Rekordmeister die perfekte Saison und holt erstmals seit 1978 die Coppa Italia!

Rom. In der Saison 2011/2012 der Serie A schnappte sich Juventus den Titel und überraschte nicht nur ganz Italien, sondern wohl auch in ganz Europa. Mit einem Sieg in der Coppa Italia gegen den SSC Neapel hätte die „alte Dame“ die Spielzeit abrunden können, doch die Neapolitaner hatten etwas dagegen und setzten sich in einem packenden Match mit 2:0 durch. Erstmals seit 1978 geht der Titel an den SSC, Juve hingegen muss sich erstmals in der Saison geschlagen geben.

Napoli vergibt gute Chancen in der Anfangsphase

Bereits nach 70 Sekunden gab es die erste große Chance dieser Partie! Hugo Campagnaro setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und brachte eine starke Flanke rein, die Zuniga nicht richtig erwischte. Der Ball wurde trotzdem gefährlich, so dass Marco Storari mit einer Großtat retten musste.

Napoli blieb die gefährlichere Mannschaft und die Defensive der „alten Dame“ war in einigen Situation nicht auf der Höhe des Geschehens. So ließ Bonucci Lavezzi ziehen, der zu eigensinnig agierte und die Chance zur Führung vergab, anstatt den besser postierten Cavani zu bedienen (11.).

Chancenfrequenz nimmt ab in Rom

Den ersten schönen Spielzug des italienischen Meisters gab es erst nach knapp 20 Minuten zu sehen. Durch ihn kam Alessandro Del Piero zum Abschluss von der Strafraumgrenze. Der Schuss wurde geblockt, bevor Claudio Marchisio mit einem fulminanten Schuss Morgan De Sanctis zur ersten Parade zwang (18.). Juve wachte auf, so dass Napoli nicht mehr derart leicht zu Chancen kam wie zu Beginn der Partie. Das Spiel gestaltete sich anschließend ausgeglichener, doch hierdurch bekamen beide Mannschaften weniger Chancen.



Zuniga klärte eine gefährliche Flanke von Estigarribia nach einem weiteren schönen Spielzug der „alten Dame“ (36.), bevor Borriello es aus der Entfernung probierte und gut zwei Meter daneben schoss (38.). Kurz vor der Pause bereitete Marchisio mit seinem Schuss De Sanctis keine Probleme, wurde beim Abschluss im Strafraum jedoch entscheidend gestört und hätte einen Elfmeter bekommen können (42.). Mit diesem leistungsgerechten 0:0 ging es in die Pause.

Cavani bringt Napoli in Front

Ein fulminanter Vorstoß von Dzemaili unterstrich die Ambitionen der Neapolitaner (49.), bevor der Linienrichter die möglicherweise letzte gute Aktion von Del Piero fälschlicherweise zurückpfiff (53.) - in der 68. Minute wurde die Juventus-Legende ausgewechselt. Sein letztes Match für die „alte Dame“ sollte für ihn persönlich kein Märchen werden.

Kurz zuvor hatte Cavani die Neapolitaner per Elfmeter in Front gebracht. Storari holte zuvor Lavezzi im Strafraum grob von den Beinen und verursachte den Strafstoß, den der Uruguayer eiskalt verwandelte (67.).

Offensivsturm erfolglos - Napoli holt den Titel

Juve-Trainer Antonio Conte wechselte nach dem Gegentor sehr offensiv ein und hatte Erfolg - seine Mannen erarbeiteten sich einige gute Chancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Hinten wurde die „alte Dame“ natürlich anfälliger und die Konter des SSC Neapel saßen: Hamsik stahl sich davon und verwandelte aus vollem Lauf locker ins lange Eck (84.).

Es blieb bei diesem letztendlich verdienten Sieg des SSC Neapel - erstmals in dieser Saison musste sich die „alte Dame“ geschlagen geben. Eine bis dahin perfekte Saison musste in diesem großen Finale ihren ersten Makel hinnehmen. Napoli hingegen holt somit erstmals seit 1978 die Coppa Italia.

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig