thumbnail Hallo,
Live

Coppa Italia

  • 22. Januar 2013
  • • 20:45
  • • Juventus Stadium, Torino
  • Schiedsrichter: A. Damato
  • • Zuschauer: 32277
1
ENDE
1

Juventus Turin schenkt den Sieg her und bangt um das Finale der Coppa Italia

Juventus Turin schenkt den Sieg her und bangt um das Finale der Coppa Italia

Getty Images

Zunächst verteidigten die Gäste geschickt, doch im zweiten Durchgang wurde der Druck zu groß. Juve ging verdient in Führung, ehe Lazio spät zum Ausgleich kam.

Turin. Juventus Turin trennte sich am Abend des Halbfinal-Hinspiels der Coppa Italia gegen Lazio Rom mit 1:1. Nach einer zähen ersten Hälfte machten die Bianconeri nach dem Seitenwechsel ernst und gingen durch Federico Peluso in Führung. Arturo Vidal hatte das 2:0 mehrmals auf dem Fuß, vergab jedoch etliche Chancen. Am Ende bekam Juve von Stefano Mauri die Quittung.

Juve dominant

In den ersten Minuten agierten die Bianconeri sehr dominant und entwickelten viel Druck, die Gäste aus Rom ließen sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und verteidigten aufmerksam. Es war ein ähnliches Spiel, wie das Aufeinandertreffen in der Serie A, Lazio stellte sich an den eigenen Strafraum, Juve fiel nichts ein.

In der 20. Minute gab es die erste Chance für die Gäste, als Ciani nach einer Ecke fast frei zum Kopfball kam. Nur zwei Minuten später war es Pogba, dessen Kopfball den Kasten von Marchetti verfehlte. In der 35. Minute hätte es nach einem Durcheinander in der Abwehr der Bianconeri fast geklingelt, ehe Storari die Situation klären konnte. Insgesamt war es eine zähe erste Hälfte, in der Lazio geschickt spielte und Juve die nötige Durchschlagskraft fehlte. Mit dem torlosen Remis ging es in die Pause.

Es dauerte zehn Minuten bis nach Wiederanpfiff, ehe Matri die bislang größte Chance des Spiels hatte. Nach einem tollen langen Ball aus dem Mittelfeld nahm der Stürmer den Ball im Strafraum direkt, doch Marchetti stellte sein ganzes Können unter Beweis und entschärfte die Situation.

Peluso köpft ein

In der 63. Minute war es schließlich soweit. Nach einer Flanke stützte sich Peluso an der Grenze am Gegenspieler auf und köpfte zum 1:0 ein. Das Tor machte das Spiel gleich lebendiger, denn beide Teams gingen aggressiv zu Werke, die Partie war eröffnet. Nur wenige Minuten scheiterte Vidal gleich zwei Mal vor dem Tor von Marchetti. Zunächst traf er nur den Pfosten, danach vergab er aus kurzer Distanz, als er den Ball nicht richtig erwischte. In der 80. Minute rettete Marchetti einen Kopfball von Vidal auf der Linie.

Als alle mit einem Sieg rechneten, ließ sich die Abwehr der Bianconeri düpieren und kassierten in der 86. Minute noch den Ausgleich durch Mauri. Im Rückspiel in einer Woche liegt der Vorteil nun bei Lazio.

EURE MEINUNG: Gerechtes Remis?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig