thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 6. März 2013
  • • 20:45
  • • Juventus Stadium, Torino
  • Schiedsrichter: F. Aydinus
  • • Zuschauer: 39011
2
ENDE
0

Juventus siegt mit Gesamtergebnis von 5 - 0

Champions League: Schaulaufen für Juventus gegen Celtic

Etwas zu hoch ist der Sieg von Juventus in Glasgow nach Meinung einiger Experten ausgefallen. Nun ist vor heimischem Publikum die Pflichtkür im Rückspiel angesagt.

Turin. Im Achtelfinale der Champions League bekommen die Fans einige spannende Rückspiele geliefert. Für die Partie zwischen Juventus ind Celtic gilt das nach dem 3:0-Auswärtserfolg der Italiener aller Wahrscheinlichkeit nach nicht.

Keine Risiken bei Juventus

Drei Tore beträgt das Polster der italienischen Gastgeber. Es ist also nicht davon auszugehen, dass Antonio Conte einen Einsatz seines Abwehrstars Giorgio Chiellini, der erst am vergangenen Spieltag nach einer Verletzung zurückgekehrt ist, riskieren wird. Peluso wird ihn wohl ersetzen, da Martin Caceres angeschlagen ist. Gleiches gilt für Nicolas Anelka. Conte bietet in der europäischen Königsklasse anscheinend die bestmögliche Elf auf.

Alles zur Champions League auf Goal.com

Celtic braucht im Juventus Stadium ein Wunder. Trainer Neil Lennon darf dabei auf Stürmerstar Georgios Samaras setzen, der bei der 1:2-Niederlage gegen Motherwell seine Rückkehr feiern durfte. Lennon muss außerdem auf Scott Brown und den Schweden Mikael Lustig verzichten.

Celtic braucht ein Wunder

Es wäre die erste Viertelfinal-Teilnahme für Celtic. Die Schotten sind bislang zweimal im Achtelfinale gescheitert, am AC Mailand und am FC Barcelona. Dabei hat der Klub in Italien noch nie einen Sieg errungen. Die Vorzeichen sind also denkbar negativ. Bei der ersten Champions-League-Partie dieser Saison gegen Benfica feierten zehn Spieler des schottischen Vereins ihr Debüt in diesem Wettbewerb. Umso bemerkenswerter war anschließend die spektakuläre Partie gegen Barca, als Celtic gegen den spanischen Riesen tatsächlich drei Punkte holte. Mit Victor Wanyama und Tony Watt trafen beim 2:1-Sieg zwei absolute Youngster.

Juventus hingegen hat in den letzten 29 Heimspielen auf europäischer Bühne nur eine Niederlage hinnehmen müssen und ist außerdem seit drei Jahren in Europa ungeschlagen.

EURE MEINUNG: Hat Celtic noch eine minimale Chance auf das Weiterkommen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Spieler im Fokus

A. Vidal

Position: Mittelfeldspieler

Spiele: 5

  • 0
  • 1
  • 0
Vielen Experten zufolge macht Juventus die schlechten Spiele vor allem dann, wenn Arturo Vidal keinen guten Tag hat. Der Chilene ist mit Andrea Pirlo und Claudio Marchisio das Herz der Mannschaft und rackert unermüdlich für die Mannschaft.

G. Samaras

Position: Stürmer

Spiele: 0

  • 0
  • 0
  • 0
Georgios Samaras kehrt zurück und wird ein entscheidender Faktor für das Spiel der Gäste aus Schottland sein. Wenn der Grieche früh einen Treffer erzielt, brennt der Gästeblock und alles ist möglich. In der Champions League hat er dieses Jahr schon drei Tore erzielt.

Redaktionstipp

Der Ball ist rund und Wunder gibt es immer wieder. Dass Juventus allerdings vor heimischem Publikum gegen die jungen Wilden von Celtic Glasgow verliert ist fast schon undenkbar. Schon gar nicht in der Höhe, dass das Weiterkommen tatsächlich noch gefährdet wird. Alles andere als ein Sieg der „alten Dame“ wäre eine Überraschung.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Juventus

Celtic FC

Siege
3
0
1
Siege

Wetten & Tipps

Leser-Tipps

Juventus FC JUV
Juventus FC Juventus
Unentschieden
Celtic FC CEL
Celtic FC Celtic FC
83%

Top 3 Tipps

Juventus FC JUV
2 - 0
Celtic FC CEL
Juventus FC JUV
3 - 0
Celtic FC CEL
Juventus FC JUV
2 - 1
Celtic FC CEL

Dazugehörig