thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 19. April 2014
  • • 18:30
  • • Juventus Stadium, Torino
  • Schiedsrichter: P. Giacomelli
  • • Zuschauer: 39131
1
ENDE
0

Serie A: Juve mit Arbeitssieg gegen Bologna

Juve spielt, Bologna mauert - über eine Stunde scheint diese Rechnung für die Gäste aufzugehen, doch dann schlägt Pogba zu. Turin kann allmählich die Titelfeier planen.

Juventus Turin marschiert weiter unbeirrt in Richtung Meistertitel. Auch gegen den FC Bologna ließ die Alte Dame nichts anbrennen und gewann am 34. Spieltag der Serie A mit 1:0 (0:0). Paul Pogba schoss die Elf von Antonio Conte mit dem einzigen Tor des Tages zum verdienten Sieg (64.).

Juve kann den Sekt kaltstellen. Durch einen Heimsieg über Abstiegskandidat Bologna ist der Mannschaft von Antonio Conte die neuerliche Titelverteidigung kaum noch zu nehmen. Zwar lieferten die Bianconeri keine Gala ab, unterstrichen aber ihre Qualität, gegen tiefstehende Gegner den Erfolg auch erarbeiten zu können. Matchwinner war diesmal Paul Pogba, der seine elf Spiele währende Torflaute in der Liga zu den Akten legte.

Pogba belohnt Juve

Die Gastgeber waren von Beginn an bemüht, schon früh die Weichen zu stellen, doch die Bologna-Defensive stemmte sich nach Kräften gegen den Rückstand - zunächst mit Erfolg. Vor allem der quirlige Sebastian Giovinco stellte die Gäste aus der Emilia-Romagna immer wieder vor Probleme, doch auch der 27-Jährige konnte den Torerfolg in den ersten 45 Minuten nicht erzwingen.

Juve erhöhte nach dem Seitenwechsel die Schlagzahl, doch Bologna hielt mit Härte im Zweikampfspiel dagegen. Der zunehmend genervt wirkende Pogba hatte nach etwas über eine Stunde dann genug, fasste sich aus der Distanz ein Herz und schoss wuchtig unten links ein. Das Juve-Spiel lief nun flüssiger, Bologna erhielt keinen Zugriff mehr.

Dazugehörig