thumbnail Hallo,
Live

UEFA Champions League

  • 10. April 2013
  • • 20:45
  • • Juventus Stadium, Torino
  • Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo
  • • Zuschauer: 40823
0
ENDE
2

Bayern München siegt mit Gesamtergebnis von 4 - 0

FC Bayern München folgt Borussia Dortmund nach souveräner Vorstellung gegen Juventus ins Halbfinale der Champions League

FC Bayern München folgt Borussia Dortmund nach souveräner Vorstellung gegen Juventus ins Halbfinale der Champions League

AFP

Die Alte Dame ist raus! Trotz einer über weite Strecken starken Partie gegen den FC Bayern musste man sich erneut geschlagen geben. Die Münchener feiern den Einzug ins Halbfinale.

Turin. In einer hart umkämpften Partie setzte sich der FC Bayern München im Rückspiel des Viertelfinals in der Champions League bei Juventus Turin mit 2:0 (0:0) durch. Für die entscheidenden Treffer sorgten  Mario Mandzukic in der 64. Spielminute und Claudio Pizarro in der Nachspielzeit.

Martinez und Robben dabei

Juventus bot, nachdem man in der Liga zuletzt große Teile der erste Elf schonte, die bestmögliche Startformation auf. Einzig Stephan Lichtsteiner und Arturo Vidal mussten aufgrund einer Gelbsperre passen. Beim FCB kehrte Javi Martinez nach abgesessener Sperre für Luiz Gustavo zurück ins Team. Arjen Robben ersetzte den verletzten Toni Kroos.

Starker Beginn von Juve

Die Turiner gingen die Partie sehr forsch an und setzten den FC Bayern früh unter Druck. Die erste kleine Gelegenheit hatte Vucinic. Er bereitete Neuer mit seinem Abschluss aber kaum Probleme (2.). Das frühe Tor sollte mit aller Macht her. Bayern hatte mit dem enormen Pressing der „Alten Dame“ zu Beginn große Mühe.

Bayern setzt sich zur Wehr

Der erste gut durchgespielte Angriff des deutschen Rekordmeisters fand schließlich um ein Haar den Weg ins Tor. Ribery wurde perfekt auf rechts von Robben bedient und sah Mandzukic in der Mitte, doch der Kroate traf den Ball nicht sauber und vergab (9.). In der Folge kam der FCB besser ins Spiel. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach einem Freistoß von Schweinsteiger hatte van Buyten die nächste Gelegenheit zur Gästeführung (14.).

Wenige Überraschungen im Juve-Spiel

Defensiv machten die Münchener die Räume nach der Anfangsviertelstunde enger und ließen Juventus nicht mehr so viel Platz zum Kombinieren. Nach einem Freistoß Pirlos von der Strafraumkante musste Neuer im Bayern-Tor das erste Mal in höchster Not eingreifen. Der Nationalkeeper klärte in der 23. Minute mit einem klasse Reflex. Aus dem Spiel heraus ging bei den Turinern in dieser Phase wenig. Viele Aktionen waren zu durchsichtig.

Nicht so in der 27. Minute. Pogba wurde von Padoin erstklassig bedient und brachte den Ball scharf vor das Tor, in der Mitte fand sich jedoch kein Abnehmer. Vor der Pause hatten die Gäste nochmals eine gute Chance. Nach einer Ecke kam Alaba im Rückraum – für Buffon verdeckt – zum Abschluss (39.). Der Juve-Torwart zeigte eine großartige Parade.



Alutreffer auf beiden Seiten – Mandzukic trifft

Der zweite Durchgang begann hochklassig. Doch wieder erwischte Juventus den besseren Start. In der 48. Minute hätte Quagliarella beinahe für die Führung der Hausherren gesorgt. Sein strammer Schuss aus der Distanz tuschierte noch knapp den Außenpfosten. Es ging wieder hin und her.

Nach einem Angriff von Juve fuhr Bayern einige Zeit später einen gefährlichen Konter. Ribery wurde über links geschickt und fand Mandzukic im Zentrum, der auf Robben ablegte. Der Niederländer traf aus aussichtsreicher Position aber ebenfalls nur den Pfosten (57.). Sieben Minuten später machte es Mandzukic besser. Einen Freistoß von Schweinsteiger brachte Martinez aufs Tor und zwang Buffon zu einer Glanztat, doch der Kroate staubte am Fünfmetertaum stehend ab – 1:0 für den FC Bayern!

Nur wenige Momente später hätten die Münchener alles klarmachen können. Wieder lief ein Konter über Ribery, der dieses Mal Müller in Schussposition brachte, doch der Nationalspieler vergab (66.). Müller war es auch, der in der 78. Minute die nächste Gelegenheit zum zweiten Bayern-Treffer nicht nutzen konnte. Nach feinem Doppelpass mit Martinez verfehlte er das Tor um Zentimeter.

In der Nachspielzeit sorgte schließlich der eingewechselte Pizarro für den 2:0-Endstand. Für den FC Bayern ist es der dritte Halbfinaleinzug in der Königsklasse in den vergangenen vier Jahren

EURE MEINUNG: Ist Bayern verdient eine Runde weiter?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig