thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 5. Mai 2014
  • • 21:00
  • • Juventus Stadium, Torino
  • Schiedsrichter: A. De Marco
  • • Zuschauer: 38892
1
ENDE
0

Juventus Turin feiert Serie-A-Titel mit Heimsieg

Gegen Atalanta Bergamo tat sich nach bereits entschiedenem Scudetto auf dem Rasen nicht viel, die Alte Dame gewann knapp. Ein besonderes Lob verdienten sich die Fans.

Turin. Juventus Turin hat den gewonnenen Meistertitel am 36. Spieltag mit einem knappen 1:0-Heimsieg über Atalanta Bergamo gefeiert. Den Siegtreffer für Juve markierte Padoin, Bergamos Mario Yepes verletzte sich möglicherweise schwer.

Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt: Juve ist bereits Meister, Bergamo auf Platz elf längst unwiderruflich im Niemandsland der Tabelle gefangen. Für beide Teams ging es also um nichts mehr. Juve wollte mit den eigenen Fans feiern und strengte sich dementsprechend dann doch etwas mehr an, auch wenn Coach Antonio Conte in der Startelf fleißig rotiert hatte.

Ein Kopfball von Osvaldo in der 25. Minute bedeutete die größte Chance für die Hausherren in der ersten Halbzeit, nach vorne brachte Atalanta im Gegenzug fast nichts zustande. Den Fans war's egal: Sie feierten über die kompletten 90 Minuten.

Fans stürmen im Rausch den Platz

Nach 67 Minuten vergaben Quagliarella, Pogba und der eingewechselte Tevez hintereinander, bevor Padoin von der Strafraumgrenze per Flachschuss endlich den Siegtreffer markierte. Während der Aktion verletzte sich Mario Yepes, der das Knie des Torschützen ins Gesicht bekommen hatte, möglicherweise schwer und musste ausgewechselt werden. Dadurch kühlte das Spiel noch weiter ab, bis zum Abpfiff passierte nichts mehr.
Vorbildlich nach den schlimmen Aktionen des Pokalfinals: Die Anhänger von Juve verzichteten nach dem Schlusspfiff auf einen Platzsturm und feierten friedlich auf den Rängen.

Dazugehörig