thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 5. Januar 2014
  • • 20:45
  • • Juventus Stadium, Torino
  • Schiedsrichter: N. Rizzoli
  • • Zuschauer: 39266
3
ENDE
0

Brachte Juventus Turin mal wieder in Führung: Arturo Vidal

Juventus Turin fügt Roma erste Niederlage zu

Brachte Juventus Turin mal wieder in Führung: Arturo Vidal

Die Roma kassiert eine krachende Niederlage in Turin. 0:3, zwei Platzverweise und acht Punkte Rückstand sind das Resultat des Gastspiels beim Meister, der nun voll auf Kurs ist.

Turin. Juventus Turin hat am 18. Spieltag der Serie A einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Gegen Verfolger AS Rom gewann der Spitzenreiter mit 3:0 (1:0) und baute seine Tabellenführung auf acht Punkte aus. Die Hauptstädter mussten sich erstmals in dieser Saison geschlagen geben und sahen innerhalb von 87 Sekunden zweimal Rot.

War das die Vorentscheidung im Titelkampf? Die Roma kassiert beim Meister die erste Saisonpleite und hat nun schon acht Punkte Rückstand. Einmal mehr profitierte Juve dabei von einem bärenstarken Arturo Vidal. Der Ex-Leverkusener hat sich auf die Klubs aus der Hauptstadt eingeschossen und erzielte aus kurzer Distanz nach Zuspiel von Carlos Tevez sein viertes Tor gegen die Roma - nur gegen Lazio traf der Chilene genauso oft.

Roma zunächst dominant

Die Garcia-Elf, empfangen von einem gellenden Pfeifkonzert, ließ sich dabei zunächst nicht beirren und trat mit der Dominanz eines Scudetto-Anwärters auf. Die Römer überrumpelten die überraschten Bianconeri mit bis zu 70 Prozent Ballbesitz und deutlich mehr Zug zum Tor. Mit der glücklichen Führung durch Vidal befreite sich Juve jedoch auf ideale Weise. Die Giallorossi antworteten mit wütenden, aber erfolglosen Angriffen.

Nach Wiederbeginn die Vorentscheidung: Leonardo Bonucci brachte eine Freistoßflanke des wiedergenesenen Andrea Pirlo per Direktabnahme im Tor unter. Der Widerstand der Roma war nun gebrochen - stattdessen machte sich Frust breit. Daniele De Rossi sah für ein hartes Foul gegen Giorgio Chiellini die Rote Karte. Den folgenden Freistoß lenkte der Gefoulte per Kopf aufs Tor. Leandro Castan klärte auf der Linie mit der Hand und flog ebenfalls. Der frühere Roma-Profi Mirko Vucinic versenkte den fälligen Elfer zum Endstand.

EURE MEINUNG: Geht der Sieg in Ordnung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig