thumbnail Hallo,
Live

Freundschaftsspiel

  • 15. November 2013
  • • 20:45
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: Olegário Manuel Benquerenca
  • • Zuschauer: 40000
1
ENDE
1

Ladbrokes PaddyPower WilliamHill Tipico
Italien 2.80 2.80 2.88 2.50
X 3.25 3.30 3.20 3.60
Deutschland 2.30 2.50 2.50 2.60

Angstgegner Italien: Immer diese Bilder im Kopf

Die deutsche Nationalmannschaft will ihre negative Serie gegen Italien endlich beenden. Von einer Revanche wollte bei Joachim Löws Jubiläum aber keiner etwas wissen.

Mailand. Als die DFB-Stars im lässigen Outfit mit weinroten Hosen und blau-roten Cardigans in der Modestadt Mailand ankamen, wurden sie sofort wieder von den Diskussionen über Taktik, Angstgegner, schwarze Serien und Revanche-Gedanken eingeholt. Kurz nach der Landung mussten sich DFB-Kapitän Philipp Lahm und Teammanager Oliver Bierhoff im noblen Teamhotel Principe di Savoia mit den Themen auseinandersetzen, die vor dem Klassiker am Freitag gegen Italien schon seit Tagen die Schlagzeilen beherrschen. Sogar das große Jubiläum von Bundestrainer Joachim Löw verkam dabei fast zur Randnotiz.


Lahm wurde im überfüllten Saal Cartesio gleich einmal mit einem Bild des jubelnden Mario Balotelli nach dem EM-Halbfinale 2012 konfrontiert und gefragt, was dies in ihm auslösen würde. "Gar nichts", sagte der 30 Jahre alte Münchner mit ernster Miene und fügte an: "Das war eine bittere Niederlage. Es war aber nicht die einzige, die ich bisher einstecken musste. Es gibt solche Bilder, es gibt auch Bilder, in denen ich juble und ein anderer traurig schaut."

Die soll es nach über 18 Jahren - der letzte Sieg gelang am 21. Juni 1995 (2:0) - endlich auch einmal wieder nach einem Duell gegen die Squadra Azzurra geben. Von Revanche-Gefühlen für die einschneidenden und bitteren Pleiten bei der EM (1:2) oder der WM 2006 (0:2 n.V.) wollte Lahm aber nichts wissen.

Lahm: "Nicht mein Traumgegner"

"Nein, wir können nicht mehr ins Finale kommen. Aber es ist bei jedem im Kopf, dass wir gegen Italien lange nicht mehr gewinnen konnten. Wir schauen nach vorne. Klar ist auch, dass man Italien schlagen will", unterstrich der Verteidiger und sprach von einem "hochkarätigen Test".

Er verbinde mit Italien eigentlich "viele schöne Urlaube, aber fußballerisch ist es nicht mein Traumgegner". Eher schon der viel zitierte Angstgeggner. Wenn man sich die deutsche Fußball-Historie anschaue, sei dies Italien "in der Tat", so Lahm: "Wir haben nun die Möglichkeit, dies zu ändern und eine andere Geschichte aufzubauen."



Auch wenn es nur ein Testspiel ist: Die Brisanz vor dem 32. Aufeinandertreffen der beiden Rivalen ist groß. Beim ehemaligen Italien-Legionär Bierhoff kamen bei seiner Rückkehr nach Mailand "große Emotionen" auf. Da brauche Löw, der am Freitag zum 100. Mal die Verantwortung für die DFB-Auswahl tragen wird, in der Kabine "eigentlich gar keine Motivationsrede" halten.

Niersbach: "Es geht um Prestige und Ehre"

Es gehe nach zuletzt vier Niederlagen und zwei Remis um "Prestige und Ehre", ergänzte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: "Die Italiener haben uns jetzt schon ein paar Mal geärgert, wenn ich an die letzten Jahre denke. Es wird Zeit, dass sich das dreht."

Löw ist auf jeden Fall überzeugt, "dass die Halbfinal-Niederlage aus den Köpfen raus ist. Als Spieler muss man auch schmerzliche Niederlagen verkraften können. Das Spiel ist abgehakt", unterstrich der Bundestrainer, für den die italienischen "Illusionsküstler" vor allem in Bezug auf Cleverness und Taktik Vorbild sind.

Auch für Lahm ist das "beeindruckend. Da kann man sicher was lernen", sagte er. Aber das DFB-Team habe eben seine "eigene Identität und Spielweise. Wir haben gerne den Ball und wollen dominieren." Dafür stehe auch Löw. Der 53-Jährige habe seit seinem Amtsantritt nach der WM 2006 "immer eine klare Linie verfolgt. Die führt er klar und sehr gut weiter", lobte der Kapitän.

Götze wohl als "falsche Neun" in Mailand

Seine Pläne für Mailand, die möglichst beste Mannschaft aufzubieten, kann Löw, der seinem Jubiläum "keine große Bedeutung" zumisst, aber nicht umsetzen. Nachdem im Vorfeld der Partie bereits Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger, Ilkay Gündogan, Lukas Podolski und Mario Gomez abgesagt hatten, mussten kurzfristig auch der verletzte Rekord-Torjäger Miroslav Klose und der grippekranke Abwehrchef Per Mertesacker passen.

Vor allem im Angriff ohne Klose und Gomez muss Löw deshalb wieder einmal improvisieren. Möglicherweise testet er die taktische Variante mit einer "falschen Neun". Diese Rolle könnte der Münchner Mario Götze übernehmen. Die Alternative dazu wäre der Gladbacher Max Kruse, einziger echter Stürmer im DFB-Kader.

Mertesacker wird vom Dortmunder Mats Hummels ersetzt, der sich zuletzt mit der Reservistenrolle begnügen musste. Im offensiven Mittelfeld ist noch nicht ganz klar, ob Mesut Özil seine Grippe komplett überwunden hat. Er war erst am Mittwoch angereist. Einen "vollen Einsatz" des Profis vom FC Arsenal schloss Bierhoff schon einmal aus, "damit er keinen Rückschlag bekommt".

EURE MEINUNG: Hat das DFB-Team gegen Angstgegner Italien eine Chance?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig

Das Goal-Datenblatt
Leser-Tipps
Top 3 Tipps
Direkter Vergleich
Test-Länderspiele ‎(INT)‎ 15.11.2013 Italien 1 - Deutschland 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
EM 2012 ‎(EM)‎ 28.06.2012 Deutschland 1 - Italien 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Test-Länderspiele ‎(INT)‎ 09.02.2011 Deutschland 1 - Italien 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
World Cup 2006 ‎(WC)‎ 04.07.2006 Deutschland 0 - Italien 2
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Test-Länderspiele ‎(INT)‎ 01.03.2006 Italien 4 - Deutschland 1
  • Einzelkritik
  • Spielbericht
  • Liveticker
  • Vorschau
Fünf-Spiele-Trend
Wetten
Zurück: Italien 25.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Zurück: X 36.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Zurück: Deutschland 26.00 Tipico Melde Dich jetzt bei Tipico an und kassier 100€ Bonus
Team-News
Kader
Das Duell
Mario Balotelli
Mario Balotelli
Position: Angriff
Trikotnummer: 9
Spiele Tore GK RK
1 0 0 0
Balotelli ist aktuell zwar weit von seiner Bestform entfernt. Seine beiden Treffer aus dem EM-Halbfinale werden aber allen Beteiligten noch in Erinnerung sein. Schlägt er gegen die DFB-Auswahl wieder zu?
Mats Hummels
Mats Hummels
Position: Abwehr
Trikotnummer: 5
Spiele Tore GK RK
2 0 0 0
Der BVB-Verteidiger sah sich zuletzt in der Nationalmannschaft immer wieder Kritik ausgesetzt. Mit einem überzeugenden Auftritt gegen Italien könnte für die nächste Zeit erst einmal für Ruhe sorgen.
Der Tipp
Gegen die italienische Nationalmannschaft tun sich die Deutschen immer besonders schwer. Nach der 1:2-Pleite im Halbfinale der EM 2012, gibt es dieses Mal zumindest ein Unentschieden für die Löw-Elf.
Der Goal-Tipp