thumbnail Hallo,
Live

Weltmeisterschaft

  • 20. Juni 2014
  • • 18:00
  • • Itaipava Arena Pernambuco, Recife, Pernambuco
  • Schiedsrichter: E. Osses
  • • Zuschauer: 40285
0
ENDE
1

"Bum, bam, bam": Reggae-Boy Campbell rockt die WM

Joel Campbell aus Costa Rica ist eine der Entdeckungen der WM. Mit den Ticos will der Angreifer vom FC Arsenal auch gegen Italien für Furore sorgen.

Recife. Die letzten Augenblicke gehören Bob Marley. Vor dem Einmarsch in die Arena setzt sich Joel Campbell noch einmal die Kopfhörer auf und taucht ab in eine andere Welt. Reggae-Musik wie die des jamaikanischen Volkshelden stacheln den WM-Shootingstar aus Costa Rica zu Höchstleistungen an. Anspannung oder gar Aufregung vor seinen Auftritten auf der großen Fußballbühne kennt die 21 Jahre alte Sturmhoffnung nicht.

"In der Kabine ist er sehr relaxed", berichtet sein Mannschaftskollege Junior Diaz von Mainz 05, "er hört gerne Reggae-Musik." Und es scheint zu wirken, weshalb Diaz seinen Mannschaftskollegen für dessen Gala-Auftritt mit einem Tor und einer Vorlage gegen den zweimaligen Weltmeister Uruguay (3:1) in den höchsten Tönen lobt: "Gegen Uruguay hat Joel vielleicht sein bestes Spiel für Costa Rica gemacht. Er hat sehr viel Qualität."

Campbell twittert "Bum, Bam, Bam"

Und Campbell will nachlegen: Schon im Match gegen die Fußball-Großmacht Italien am Freitag (ab 18.00 Uhr im Liveticker) kann die No-Name-Truppe aus Mittelamerika die Sensation des Achtelfinaleinzugs mit einem weiteren Sieg perfekt machen. "Wir sind Gruppenerster. Das ist eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft. Und jetzt bleiben uns noch zwei Partien. Bum, bam, bam", twitterte Campbell mit Blick auf das zweite Spiel in Todesgruppe D.

Bum, bam, bam - der bullige Angreifer, den vor der WM nicht einmal die Experten auf der Rechnung hatten, befindet sich derzeit in Höchstform. Gegen Uruguay machte Campbell in der Tat das Spiel seines Lebens, spielte mit den beinharten Verteidigern Katz und Maus und jubelte sich nach dem Treffer zum 1:1 in die Herzen der Fans. Das Tor feierte Campbell mit dem Ball unterm Trikot und mit dem Daumen im Mund - ein Gruß an seine schwangere Freundin auf der Tribüne.

"Ein exzellenter Stürmer"

"Er ist ein exzellenter Stürmer, sehr schnell und ein großes Talent", sagt sein Trainer Jorge Luis Pinto. Der so gelobte gibt das Kompliment artig weiter. "Wir haben eine sehr starke Mentalität im Team und hoffen, dass wir in den verbleibenden zwei Spielen gute Resultate erzielen, um ins Achtelfinale einzuziehen", meinte Campbell. Seit drei Jahren steht er beim FC Arsenal unter Vertrag, dort aber hat er noch kein einziges Pflichtspiel absolviert.

Die Italiener werden etwas dagegen haben, dass er endgültig durchstartet. "Ich werde versuchen, so viele Tore wie möglich zu schießen", sagte Balotelli am Donnerstag im vollbesetzten Presskonferenzraum der Arena Pernambuco: "Ein WM-Titel ist schließlich wichtiger als ein Goldener Schuh oder der Gewinn der Champions League." Er hoffe, dass es Italiens WM wird, "und nicht Marios". Einen besonderen Druck spüre er nicht.

Doch ausgerechnet Trainer Cesare Prandelli bremst die aufkommende Euphorie um seinen 23 Jahre alten Topstürmer, der zum Turnierauftakt sein 13. Tor im 31. Länderspiel erzielte. "Mario kann mehr, als er gegen England gezeigt hat. Er muss weiter daran arbeiten, sein enormes Potenzial auszuschöpfen", mahnte Prandelli mit Blick auf das bevorstehende Spiel gegen den frechen Außenseiter.

Letzte fünf Spiele

Direktes Duell

Italien

Costa Rica

Siege
0
0
1
Siege

Wetten & Tipps

Lesertipps

Italy ITA
Italy Italien
Unentschieden
Costa Rica CRI
Costa Rica Costa Rica
73%
17%

Top 3 Tipps

Italy ITA
2 - 0
Costa Rica CRI
Italy ITA
2 - 1
Costa Rica CRI
Italy ITA
3 - 1
Costa Rica CRI

Dazugehörig