thumbnail Hallo,
Live

Freundschaftsspiel

  • 21. März 2013
  • • 20:30
  • • Stade de Genève, Carouge
  • Schiedsrichter: S. Studer
  • • Zuschauer: 28000
2
ENDE
2

Hochklassiges Duell auf Augenhöhe: Brasilien und Italien trennen sich 2:2

Trotz einer 2:0-Halbzeitführung hat WM-Ausrichter Brasilien nicht gegen die Nationalmannschaft Italiens gewinnen können. In Genf endete ein Testspiel der beiden Teams 2:2.

Genf. In einem Freundschaftsspiel im schweizerischen Genf haben sich die Nationalmannschaften Brasiliens und Italiens mit 2:2 (2:0) getrennt. Die Tore erzielten Fred (33.) und Oscar (42.) für Brasilien, für Italien trafen Daniele De Rossi (53.) und Mario Balotelli (57.). Am Montag trifft WM-Gastgeber Brasilien in einem weiteren Testspiel auf Russland, während Italien am Dienstag in der Qualifikation bei Malta antritt.

Brasilien kontert Italien aus

Bereits in der zweiten Minute kam Italien gefährlich vor das Tor der „Selecao“, als der aufgerückte Emanuele Giaccherini im Strafraum an den Ball kam und ihn scharf auf den kurzen Pfosten brachte, Torhüter Julio Cesar konnte jedoch zur Ecke klären. Auf der anderen Seite hatte Neymar nur zwei Minuten später die erste dicke Gelegenheit für Brasilien, doch seinen Schuss aus 17 Metern konnte Gianluigi Buffon zur Seite abwehren. Nur wenig später prüfte Mario Balotelli Cesar mit einem Distanzschuss.

Das Spiel blieb zunächst weiter offen und produzierte Chancen auf beiden Seiten. Ein Freistoß von Fernando aus über 30 Metern strich am Tor vorbei, nach starkem Pass von Pirlo scheiterte Maggio frei vor Cesar. Als knapp 25 Minuten gespielt waren, verflachte die Partie. Brasilien hatte sich auf schnelle Gegenstöße eingestellt, führte diese aber erst nicht ordentlich zu Ende.

Anders in der 33. Minute, als eine Flanke von Filipe Luis von links im Strafraum verlängert wurde, Fred sich aus sieben Metern bedankte und den Ball ins kurze Eck knallte - 1:0. Damit hatte Brasilien den Spielverlauf weitestgehend auf den Kopf gestellt. Bis zur Pause gelangen Italien noch ein paar Angriffe, es war aber das Team Brasiliens, welches das zweite Tor des Spiels erzielte. Bei einem Konter bediente Neymar Oscar und der schob aus wenigen Metern locker ein (42.).



Italienischer Doppelschlag sorgt für Remis

Die zweite Halbzeit startete nicht ganz so schwungvoll wie die erste. Es dauerte bis zur 53. Minute, bis der zur Pause gekommene Stephan El Shaarawy einen Eckball herausholte. Die Hereingabe des Milan-Angreifers drückte Daniele De Rossi zum Anschlusstreffer über die Linie. Brasilien war davon sichtlich überrascht. Neymar vergab eine gute Freistoßgelegenheit, danach folgte der Auftritt von Mario Balotelli, der den Ball aus knapp 20 Metern unter die Latte jagte, 2:2 (57.).

Brasilien wollte antworten, konnte aber nicht, weil Hulk den Ball bei einem Konter freistehend aus den Augen verlor und ohne das Spielgerät auf Buffon zurannte. Die „Selecao“ kam über Konter weiter zu Gelegenheiten, es fehlte aber an der Abschlussgenauigkeit. Balotelli hatte in der 63. Minute die große Chance, das Spiel komplett zu drehen, doch er scheiterte freistehend aus fünf Metern an Julio Cesar.

Danach wurde einige Male gewechselt und vor allem Brasilien schien langsam müde zu werden. Balotelli hatte eine Viertelstunde vor dem Ende noch einmal die Gelegenheit zur Führung, sein Versuch wurde jedoch geblockt. Damit blieb es beim gerechten 2:2-Unentschieden in einem hochklassigen und sehenswerten Freundschaftsspiel.

EURE MEINUNG: Kann Brasilien im eigenen Land den Weltmeistertitel gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig