thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 14. März 2013
  • • 19:00
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: I. Bebek
  • • Zuschauer: 18241
4
N. V.
1

Gesamtergebnis 4 - 4, Tottenham Hotspur siegt durch Auswärtstor-Regel

Tottenham Hotspur wehren Blamage gegen Inter Mailand ab: Adebayor sichert das Viertelfinale

Tottenham Hotspur wehren Blamage gegen Inter Mailand ab: Adebayor sichert das Viertelfinale

Getty Images

Die Spurs ziehen nach dramatischen 120 Spielminuten in das Viertelfinale der Europa League ein. Adebayor sicherte mit seinem Tor das Ticket für die nächste Runde.

Mailand. Glückwunsch an Tottenham Hotspur! Die Spurs ziehen trotz einer 1:4-Niederlage gegen Inter Mailand in das Viertelfinale der Europa League ein. Grund dafür ist der 3:0-Erfolg aus dem Hinspiel.

Ohne Bale

Die Spurs mussten im San Siro ohne Gareth Bale auskommen, der wegen seiner Kartensperre nicht mitwirken durfte. Coach Andre Villas-Boas setzte trotz des 3:0 aus dem Hinspiel auf Offensive und stellte mit Jermaine Defoe und Emanuel Adebayor von Beginn an zwei Stürmer auf den Platz. Mittelfeldmann Lewis Holtby musste zunächst einmal den Platz auf der Reservebank einnehmen. Bei den Hausherren sollten Antonio Cassano und Rodrigo Palacio für die Tore sorgen.

Cassano sticht zu

Inter begann sehr abwartend und konzentriert, ohne dabei das große Risiko einzugehen und möglichst schnell das Führungstor erzielen zu wollen. Nach zwölf Minuten konterten die Gastgeber im San Siro und Cassano scheiterte mit seinem Schuss aus spitzem Winkel an Keeper Friedel. Der Italiener machte es jedoch knapp acht Minuten später deutlich besser, als er nach einer Flanke von Palacio per Kopf das 1:0 markierte. Tottenham war schnell um eine Antwort bemüht, doch Sigurdsson scheiterte mit seinem Schuss aus der Distanz an Torwart Handanovic. Sechs Minuten später hätte es 2:0 für Inter sein können, doch Palacio scheiterte mit seinem Lupfer an der Querlatte.



Gallas mit viel Pech

Die Hausherren begannen in den zweiten 45 Minuten sehr engagiert und druckvoll. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff wurde der agile Palacio von Cambiasso sehenswert in Szene gesetzt und vollstreckte anschließend eiskalt zum 2:0 für Inter. Die Gastgeber spielten weiter mit viel Offensivdruck und wurden in der 75. Spielminute belohnt, als Gallas einen Freistoß von Cassano unglücklich ins eigene Tor ablenkte.

In der Verlängerung investierten die Spurs deutlich mehr und hatten durch Verthongen und Gallas zwei hervorragende Chancen direkt zu Beginn. In der 96. Minute schockte Adebayor die Abwehr von Inter, als er nach einem von Handanovic abgewehrten Schuss zur Stelle war und zum 1:3 einnetze. Inter konnte durch Alvarez zwar noch das 4:1 markieren, am Ende reichte es jedoch nicht für die nächste Runde aus.

EURE MEINUNG: Werden die Spurs die Europa League gewinnen?


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !



Dazugehörig