thumbnail Hallo,
Live

UEFA Europa League

  • 20. September 2012
  • • 21:05
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: D. Aytekin
  • • Zuschauer: 28472
2
ENDE
2

Hannover schafft den Ausgleich gegen Twente Enschede, Leverkusen bleibt erfolglos, Inter Mailand schafft in letzter Sekunde den Ausgleich

Hannover schafft den Ausgleich gegen Twente Enschede, Leverkusen bleibt erfolglos, Inter Mailand schafft in letzter Sekunde den Ausgleich

PROSHOTS

In einer fulminanten Schlussphase hält Hannover das Unentschieden, Leverkusen erzielt kein Tor und Inter kann sich glücklich schätzen.

Enschede. Hannover 96 muss einem Rückstand gegen den FC Twente Enschede hinterher laufen und kann egalisieren, Leverkusen bringt gegen Metalist Charkiw den Ball nicht im Tor unter und Inter Mailand schafft gegen Rubin Kasan in der letzten Sekunde den Ausgleich. In den zwölf Europa-League-Partien des heutigen Abends gab es sogar sieben Unentschieden, davon waren vier torlos.

Hannover gibt nicht auf

Bereits nach sieben Minute klingelte es im Kasten von Hannover 96. Nach schöner vorarbeit von Chadli schiebt Janssen durch die Beine von Zieler zur Führung ein. Im weiteren Verlauf des Spiels sind begegnen sich die Mannschaften auf Augenhöhe, der Gastgeber aus Holland ist aber entschlossener in den Offensiv-Aktionen.

Dann das Pech knapp 10 Minuten nach Wiederanpfiff: Der Freistoß von Chadli aus halblinker Position wird von Schlaudraff in der Mauer unhaltbar abgefälscht, 2:0 für Enschede. Dann Glück für Hannover: Der Weitschuss von Rausch blieb in der Abwehr hängen, Sobiech bekam den Ball vor die Füße und erzielte den Anschlusstreffer.

Hannover drückte nun und hoffte auf ein kleines Wunder. In der 72. Minute wurden die Gäste belohnt und die scharfe Hereingabe von Rausch, brachte Wisgerhof unhaltbar im eigenen Tor unter. In der Schlussphase war zunächst Hannover am Drücker, dann wurde Twente entschlossener und kurz vor Schluss hatte Castaignos noch zwei Chancen, das Spiel zu Gunsten der Holländer zu drehen. Ron Robert Zieler hielt aber am Ende das 2:2 unentschieden fest und avancierte zum Matchwinner für die Hannoveraner.

Leverkusen tut sich schwer

Gegen unbequeme Ukrainer konnte die Werkself die Torchancen nicht nutzen. Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, dem die Leverkusener vor dem Halbzeitpfiff durch Kießling und Toprak durchaus die Richtung hätten vorgeben können.

In der zweiten Hälfte kam von den Gästen nicht mehr viel, die Leverkusener Abwehr konnte die wenigen Angriffe problemlos abwehren. Auf der anderen Seite musste Goryainov das eine oder andere Mal glänzen, um die Führung der Gastgeber zu vereiteln. Letztendlich war der Bundesligist aber zu nachlässig, ein Tor wäre nicht unverdient gewesen. In den fünf Minuten Nachspielzeit passiert nicht mehr viel, nur Bellarabi holte sich unnötigerweise die gelbe Karte ab.

Inter Mailand mit glücklichem Remis

Beim 2:2 gegen die Gäste aus Russland rettet Nagatomo in der 92. Minute den Italienern einen Punkt. Wie es dazu kam: In der 17. Minute bekam Rubin Kasan einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Jonathan Gökdeniz Karadeniz gefoult hatte. Obwohl Handanovic den Schuss hielt, konnte Ryazantsev im Nachschuss das überraschende Führungstor für die Gäste erzielen.

Es dauerte bis kurz vor der Pause, als Livaja den Ausgleich erzielte. Bis zur 84. Minute tat sich Inter Mailand mit den motivierten Ukrainern schwer und bekamen noch einmal eins auf den Deckel: Rondon dreschte den Ball in die Maschen zum 1:2. Auch wenn die Mannschaft aus der Serie A fasst durchweg schwächelte und eine glanzlose Partie ablieferten, war es Nagatomo, der in der Nachspielzeit den glücklichen Ausgleich erzielte.

Die weiteren Ergebnisse des Abends:

Maribor - Panathinaikos 3:0                                                                                     
Bilbao - Shmona 1:1
Tottenham - Lazio 0:0
Rapid Wien - Trondheim 1:2
Partizan - Baku 0:0
Levante - Helsingborg 1:0
Olympique Lyon - Sparta Prag 2:1
Sporting Lissabon - Basel 0:0
KRC Genk - Videoton 3:0

EURE MEINUNG: Über welche Ergebnisse lässt sich streiten?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig