thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 8. Mai 2013
  • • 20:45
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: M. Bergonzi
  • • Zuschauer: 47000
1
ENDE
3

Lazio Rom schlägt Inter Mailand auch ohne ein Tor von Miroslav Klose

Lazio Rom schlägt Inter Mailand auch ohne ein Tor von Miroslav Klose

Getty Images

Lazio Rom hat ein hochklassiges Spiel gegen Inter mit 3:1 gewonnen und Europa wieder vor Augen. Fünffachtorschütze Miroslav Klose blieb diesmal ohne eigenen Treffer.

Mailand. Lazio Rom ist nach einem 3:1-Auswärtssieg bei Inter Mailand wieder dran an der Europa League. In einem ereignisreichen Spiel behielten die Laziali letztlich mit dem nötigen Glück die Oberhand und haben mit nun 58 Punkten als Sechster die Romakassiert. Inter bleibt bei 53 Punkten und muss alle Träume vom internationalen Geschäft endgültig begraben.

Dabei begannen die Hausherren engagiert und kamen durch einen satten Schuss aus 25 Metern von Ricardo Alvarez schon früh zur ersten guten Chance (2.). Ex-Lazio-Profi Tommaso Rocchi sorgte nach tollem Solo von Mateo Kovacic für das nächste Ausrufezeichen, scheiterte aber unter Bedrängnis an Federico Marchetti (10.). Lazio spielte aber durchaus mit und so entwickelte sich ein gefälliges Spiel.

Kurioses 0:1

Die Gästeführung entsprang dann eher dem Slapstick: Antonio Candrevas Flanke fand keinen Mitspieler, sondern Andrea Ranocchia, Juan Jesus und Samir Handanovic, die sich gegenseitig behinderten - vom verdutzten Keeper prallte der Ball ins Tor (22.). Kurz darauf hätte Lazio erhöhen müssen, doch Candreva vergab komplett freistehend neben den Kasten (24.).

Inter antwortete erfolgreich: Alvaro Pereira flankte von links in den Strafraum und Stefan Radu ließ sich von Alvarez abkochen - der Argentinier köpfte zum Ausgleich ein (33.). Inter drückte nun aufs Tempo und kam zu Riesenchancen. Marchetti, Aluminium und das eigene Unvermögen verhinderten aber die Führung. Wie es das Drehbuch dieser ersten Hälfte wollte, machte Lazio das Tor: Ranocchia brachte Floccari zu Fall. Hernanes trat zum Elfer an und verwandelte (45.)

Vergebener Elfer und die Entscheidung

Der zweite Durchgang sah anrennende Hausherren, doch Lazio stand nun deutlich sattelfester. Trotzdem erarbeitete sich Inter einige Großchancen. Lazio-Coach Vladimir Petkovic reagierte und wechselte defensiv. In der 70. Minute bekam Inter einen Elfer zugesprochen. Alvarez trat an, rutschte aus und verzog weit über das Tor. Lazio zeigte seine Effektivität mit einem Traumtor: Ogenyi Onazi fasste sich aus 30 Metern ein Herz und knallte das Leder unhaltbar in den Winkel zum Endstand (76.).


EURE MEINUNG: Kann Lazio das internationale Geschäft noch packen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig