thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 30. September 2012
  • • 20:45
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: A. Giannoccaro
  • • Zuschauer: 44000
2
ENDE
1

Inter Mailand schlägt den AC Florenz verdient mit 2:1

Inter Mailand schlägt den AC Florenz verdient mit 2:1

Getty Images

In einer temporeichen Partie konnten sich die Nerazzurri erfolgreich durchsetzen. Florenz spielte in der letzten halben Stunde nur noch zu zehnt.

Mailand. Am Sonntagabend traf Inter Mailand auf AC Florenz. Beide Mannschaften versuchten, sich weiterhin in die Spitze der italienischen Serie A zu etablieren. Mit einem Sieg konnten die Gastgeber auf den dritten Platz und die Gäste auf den vierten Platz klettern. Nach einer fulminanten Partie setzte sich schließlich Inter mit 2:1 durch.

Inter Mailand dominiert

Von Beginn an spürte man die Leidenschaft der Gastgeber. Mit vielen Kombinationen und gezielten Pässen suchte man den Abschluss im gegnerischen Strafraum. Dabei fackelte Inter Mailand nicht lange: In der 17. Spielminute fiel ein Spieler der Nerazzurri im Sechzehner der Gäste. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Diego Milito sicher. Doch das war nicht alles. In der 34. Spielminute sicherte der italienische Nationalspieler den Gastgebern das zweite Tor. Nach wunderbarer Vorarbeit von Ranocchia behauptete sich der Stürmer und sorgte für das 2:0, das ohnehin verdient war.

Romulo mit Anschlusstreffer

Doch dann kamen auch die Gäste aus Florenz und wurden immer stärker. Stramaccionis Mannschaft schien nicht mehr so konstant, so konzentriert zu sein. In der 40. Spielminute wurde Inter mit dem Anschlusstreffer durch den Brasilianer Romulo bestraft. Der Mittelfeldspieler setzte sich gekonnt in Szene und sorgte für ein Lebenszeichen. Die Zuschauer sahen eine attraktive und fulminante erste Hälfte, die mit tempo- und erlebnisreichen Situationen geschmückt war.

Florenz in Unterzahl

Die zweite Halbzeit begann mit demselben Tempo wie der erste Durchgang. Beide Mannschaften versuchten, sich bis in den Strafraum vorzukämpfen – somit häuften sich die Fouls auf beiden Seiten. In der 62. Spielminute sah sich der Schiedsrichter dazu gezwungen, Gonzalo Rodriguez die Gelb-Rote Karte zu zeigen. Die Gäste aus Florenz mussten fortan mit zehn Mann um den Ausgleich kämpfen.  

Inter sichert Sieg

Man konnte den Gästen die Nervosität anmerken. Trotz alledem suchten sie weiterhin die gefährlichen Situationen, um einen Konter anzubringen. Währenddessen versuchte Inter, die Partie zu entscheiden. In der 71. Spielminute sollte der eingewechselte Alvarez für neue Akzente sorgen. Nach etlichen gescheiterten Versuchen, die Florenz-Abwehr zu durchbrechen, sicherten sich der Gastgeber trotz alledem den verdienten Sieg.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr die Partie?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig