thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 21. Oktober 2012
  • • 15:00
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: C. Russo
  • • Zuschauer: 48708
2
ENDE
0

Inter Mailand bleibt dran - Cassano und Palacio treffen gegen Catania

Inter Mailand bleibt dran - Cassano und Palacio treffen gegen Catania

AFP

Inter Mailand bleibt der Spitzengruppe der italienischen Serie A weiter auf den Fersen. Die Nerazzurri schlug Catania Calcio dank Toren von Cassano und Palacio mit 2:0.

Mailand. Während Juventus Turin in der Serie A allen Teams auf und davon eilt, ist der Kampf um die Plätze dahinter eine knappe Angelegenheit. Mit einem Sieg gegen Catania Calcio, hätte Inter Mailand heute den Abstand auf die Spitzengruppe verkürzen können. Am Ende siegte Inter dann auch verdient mit 2:0.

Lange Bälle auf beiden Seiten

Dass das Duell gegen die Sizilianer kein Selbstläufer werden würde, zeigte sich gleich in den ersten Minuten. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld, verschätzten sich Samuel und Juan, sodass Almiron plötzlich frei vor Handanovic auftauchte. Aus kurzer Distanz zimmerte er den Ball jedoch über das Gehäuse von Handanovic (7.). Auf der anderen Seite probierte es auch Inter immer wieder mit langen Bällen, Cassano konnte zwei schöne Zuspiele jedoch noch nicht nutzen (10./19.).

Cassano steht genau richtig

Besser machte es dann der Angreifer nach 28 Minuten. Cambiasso fand mit einer Flanke aus dem Halbfeld genau den Kopf des Angreifers. Am langen Pfosten hatte der Stürmer dann kein Problem, das Leder ins Tor zu köpfen - 1:0 für Inter (28.).

Izco hat den Ausgleich auf dem Kopf

Vor der Pause passierte nicht mehr viel. Marchese feuerte ein Geschoss auf das Inter-Tor ab, Handanovic hielt das Leder jedoch im Nachfassen sicher (32.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte Catania-Kapitän Izco einen Flugkopfball nur um Zentimeter am Inter-Tor vorbei (45.). Catania spielte auch nach dem Rückstand weiter mutig nach vorne - kam im ersten Durchgang aber nicht mehr zum Ausgleich.




Milito und Cassano vergeben Chancen

Catania begann auch im zweiten Durchgang mutig, fand allerdings kaum einen Weg durch die Inter-Defensive. Die ersten guten Chancen hatten dann auch die Gastgeber, die auf Konter lauerten. Milito (55.) und Cassano (58.) verpassten jedoch den zweiten Treffer. Nach einer guten Stunde verflachte das Spiel dann aber allmählich. Chancen gab es nur noch wenige.

Alvarez braucht zu lange

Milito stellte Catania-Schlussmann Andujar mit einem schönen Schuss auf die Probe (64.), auf der anderen Seite probierte es Barrientos mit einem Distanzschuss, der sich zur Flanke entwickelte. In der Mitte verpassten jedoch zwei Gästespieler das Leder nur knapp (70.). Und auch der eingewechselte Alvarez vergab eine gute Gelegenheit, als er sich im Strafraum erst gut gegen Spolli durchsetzte, dann aber viel zu zögerlich agierte (74.).

Palacio macht alles klar

In der Schlussphase probierte Catania zwar nochmal alles, Inter spielte aber souverän zu Ende. Und fünf Minuten vor dem Abpfiff sorgten sie dann für die Entscheidung. Milito fand mit einem schönen Pass Rodrigo Palacio. Der Argentinier nahm das Leder herrlich mit der Brust mit und zog aus halblinker Position direkt ab - 2:0 (85.)! Das war natürlich die Entscheidung, am Ende blieb es dann auch beim Zwei-Tore-Vorsprung.

Für Inter geht es am 25. Oktober in der Europa League weiter. Zu Hause trifft die Nerazzurri dann auf den serbischen Klub Partizan Belgrad. In der Liga muss man dann am 28. Oktober zum FC Bologna reisen.


EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu dem Spiel?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig