thumbnail Hallo,
Live

Serie A

  • 18. November 2012
  • • 15:00
  • • Stadio Giuseppe Meazza, Milano
  • Schiedsrichter: P. Giacomelli
  • • Zuschauer: 51671
2
ENDE
2

Auch Inter stolpert! Nur ein Punkt gegen Cagliari

Auch Inter stolpert! Nur ein Punkt gegen Cagliari

Getty Images

Nach den Patzern von Juventus und Neapel hatte Inter die große Chance, Punkte auf den Tabellenführer gut zu machen. Aber auch die „Nerazzurri“ holten nur einen Punkt.

Mailand. Lazio und Miroslav Klose haben Juventus einen Punkt abgerungen - die perfekte Gelegenheit für Inter Mailand, auf den Tabellenführer aufzuschließen. Die „Nerazzurri“ holten gegen Cagliari Calcio bei einem spektakulären 2:2 aber nur einen Punkt.

Cagliari startet stark

Die Partie im Giuseppe Meazza startete relativ ausgeglichen. Inter dominierte zunächst, doch Cagliari zeigte Ambitionen und hatte die erste gute Chance der Partie durch einen Volleyschuss von Nene, den Samir Handanovi erst im Nachfassen hatte (8.).

Außerdem verbuchten die Gäste zwei Eckbälle in der Anfangsviertelstunde. Bereits in der ersten Minute hätten die „Nerazzurri“ beinahe ihre erste Ecke zur Führung genutzt - Diego Milito feuerte den Ball jedoch über die Latte.

Palacio sticht zu

Doch bereits nach zehn Minuten brachte Rodrigo Palacio seine Mannen hier auf die Siegerstraße. Antonio Cassano, der bereits in den ersten Minuten mit einigen guten Aktionen glänzte, brachte die nächste gute Flanke in den gegnerischen Strafraum. Palacio nickte locker ein (10.).

Cagliari drückt im Giuseppe Meazza...

Nach der turbulenten Anfangsphase beruhigte sich die Partie anschließend etwas. Cagliari hielt gut mit und verhinderte einen höheren Rückstand. Inter kam kaum mehr zu guten Chancen und und Cagliari hätte beinahe ausgeglichen, doch Handanovic klärte nach einer Ecke reaktionsschnell (29.).

Und Cagliari blieb gefährlich! Avelar setzte sich mit einem schönen Dribbling durch und brachte eine hohe Flanke in den gegnerischen Strafraum. Handanovic kratzte Nenes Kopfball gerade so von der Linie (34.). Der Brasilianer verletzte sich bei dieser Aktion und wurde anschließend ausgewechselt.

...und belohnt sich

Cagliari ließ sich trotz des Rückschlags nicht hängen und geriet dabei sogar in Unterzahl. Pisano musste am Seitenrand behandelt werden. Doch noch während dieser Phase schockten die Gäste den Tabellenzweiten: Andrea Cossu brachte einen scharfe Flanke aus dem Halbfeld in den Strafraum. Marco Sau war zur Stelle und ließ Handanovic diesmal mit einem Dropkick nicht den Hauch einer Chance (43.).



Es war der verdiente Ausgleich, mit dem der Unparteiische die Mannschaften wenig später auch in die Pause schickte.

Milito vergibt aus nächster Distanz

Inter kam frisch aus der Kabine und baute in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit mehr Druck auf. Nach brilliantem Kombinationsspiel zwischen Cassano und Yuto Nagatomo hätte Milito aus wenigen Metern nur noch einschieben müssten, vergab aber kläglich und schockte die eigenen Fans (54.).

Cagliari erhöht verdient

Es blieb im zweiten Durchgang eine ausgeglichene Partie, in der Inter leicht dominierte, Cagliari aber viele Entlastungsangriffe aufbot. Einer davon war erfolgreich! Pinilla war im Pech, denn sein spektakulärer Fallrückzieher landete nur am Innenpfosten. Cagliari durfte aber trotzdem jubeln, denn Sau reagierte am schnellsten und schob zum 2:1 ein (66.).

Schmeichelhafter Punkt für Inter

Und Cagliari hatte sich diese Führung redlich verdient. Inter fand in der Folge kein Durchkommen gegen die gut gestaffelten Gäste. Erst kurz vor Schluss viel der glückliche Ausgleich. Davide Astori fälschte eine scharfe Hereingabe in den eigenen Kasten ab (82.).

Cagliari war geschockt und ließ sich in den Schlussminuten hinten reindrängen. Die Gäste verteidigten allerdings den Punkt, der mehr als verdient war.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zur bisherigen Saison von Inter?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig